OGS Laurentius führt am Donnerstag, 6. April, „Das fliegende Klassenzimmer“ auf

Die Theatergruppe der OGS Laurentius bringt in diesem Jahr „Das fliegende Klassenzimmer“ mit der OGS Ludgeri auf die Bühne.

Coesfeld. „Dieses Mal haben wir uns ein wesentlich längeres und komplexeres Stück vorgenommen“, erzählt Petra Thesker vom Offenen Ganztag der Laurentius-Grundschule, der unter Trägerschaft der Awo ist. Gemeinsam mit Verena Tersteeg leitet sie die Theatergruppe der OG. Am Donnerstag, 6. April, führt diese um 18 Uhr mit Unterstützung der OGS Ludgeri „Das fliegende Klassenzimmer“ in der Bürgerhalle auf.

Bereits im dritten Jahr entwickeln Thesker und Tersteeg eine Aufführung mit den OG-Kindern. „Es ist total schön, dass einige auch wirklich zum dritten Mal dabei sind“, freut sich Thesker. „Man kann eine Entwicklung beobachten. Sie sind jetzt schon viel selbstbewusster in den Szenen.“

Anders als im letzten Jahr konzentriert sich die Gruppe dieses Jahr auf ihre Präsentation auf der Bühne. Für das vorherige Stück hatten sie viele Szenen in Coesfeld und Umgebung bereits im Vorfeld mit der Kamera gedreht und während der Aufführung eingespielt. „Für unser jetziges Stück haben wir nur eine Szene in einem alten Eisenbahnwagon des Eisenbahnvereins Lette gedreht. Wir sind sehr dankbar, dass wir die Möglichkeit dazu bekommen haben“, freut sich Thesker.

Unterstützt werden die Kinder der Laurentius-Grundschule erstmals auch von der OGS Ludgeri. Hier werden Tänze, die die Szenen unterstützen, erarbeitet. „Außerdem sind auch drei Tänzer der Tanzschule Falk und Ralf Blasi mit einem Chor aus Kindern der Laurentius-Schule dabei.“

Die Erarbeitung eines Theaterstücks bedeutet für alle Beteiligten einen enormen Zeiteinsatz. „Man muss unbedingt hervorheben, dass viele Extrastunden geleistet werden, die nicht honoriert werden“, zeigt sich Stephanie Kaufmann, Leiterin der OGS Laurentius, vom Engagement ihres Teams beeindruckt. Denn nicht nur Thesker und Tersteeg sind involviert: „Es ist auf jeden Fall eine Teamleistung“, so Petra Thesker.

Auch in diesem Jahr werden sich die Schulen wieder für den Thaterpreis Cosi der Stadtwerke bewerben.

Karten kosten für Erwachsene 3 Euro und für Kinder 2 Euro. Sie sind im Vorverkauf im Offenen Ganztag der Laurentius-Grundschule zu bekommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare