Künstlerin Gudrun Liening unterstützt ihre Coesfelder Enkelin

Kunstwerke zur Finanzierung des Freiwilligen Sozialen Jahres

Die Dülmener Künstlerin Gudrun Liening unterstützt ihre Coesfelder Enkelin Julica Schülting mit Linoldrucken und gedruckten Aquarellen, die bei den Streiflichtern zu kaufen sind. Foto: R. Kübber

Coesfeld/Dülmen. „Für mich stand schnell fest, dass ich nach meiner Schulzeit erst einmal ein Jahr lang etwas komplett anderes machen möchte, und zwar in einem sozialen Projekt wollte ich die Zeit sinnvoll nutzen und anderen Menschen helfen und unterstützen“, so Julica Schülting, die zurzeit in ihren Abiturprüfungen am Nepomucenum-Gymnasium in Coesfeld steckt.

Deshalb beschloss sie, sich für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) in einem Entwicklungsland zu bewerben. Nachdem sie ein Auswahlwochenende absolviert hatte, erhielt sie dann im Dezember die Zusage für ihr Wunschland Südafrika. Aussendeorganisation ist der ICJA (Internationaler christlicher Jugendaustausch), ein gemeinnütziger Verein, der sich mittlerweile komplett der Freiwilligenarbeit widmet. „Meinen zwölfmonatigen Freiwilligendienst in Südafrika leiste ich im Rahmen des ‚Westwärts-Programms’, das vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung gefördert und unterstützt wird. Jedoch deckt diese staatliche Förderung nur einen Teil der anfallenden Kosten“, erklärt die 18-Jährige. Um aber möglichst vielen Interessierten die Chance zu geben, ein Jahr im Ausland zu helfen und zu lernen, wurde das Prinzip des Förderkreises entwickelt. „Das heißt, dass sich die angehenden Freiwilligen selbst Menschen suchen, die sie für diese Zeit finanziell unterstützten mit dem Ziel, einen Betrag von 2 500 Euro zusammenzubekommen.“ 

Mit ihrer Großmutter Gudrun Liening aus Dülmen hat sie nun eine Unterstützerin gefunden. Die Künstlerin fertigt(e) für ihre Enkelin Linoldrucke auf DIN-A4-Papier, Verkaufspreis 3 Euro, und Briefkarten mit Umschlag (2 Euro) sowie gedruckte Aquarelle als Briefkarten mit Umschlag, ebenfalls für 2 Euro, allesamt mit Dülmener Motiven. Die kompletten Einnahmen bekommt Julica Schülting für ihr FSJ in Südafrika. In Kürze sollen auch Coesfelder Motive folgen. 

Ab sofort sind diese Kunstwerke in beiden Geschäftsstellen in Dülmen, montags bis freitags von 9 bis 13 Uhr und von 14 bis 17 Uhr, und in Coesfeld, montags bis freitags von 9 bis 13 Uhr, montags bis donnerstags von 14 bis 17 Uhr, zu bekommen.

SL-Ausgabe vom 22.4.2015

Von Reinhold Kübber

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare