Kreis Coesfeld organisiert erneut Europa-Quiz für weiterführende Schulen

+
Die letztjährige Gewinnerklasse vom Oswald-von-Nell-Breuning-Berufskolleg in Coesfeld freute sich gemeinsam mit Landrat Dr. Schulze Pellengahr über das Preisgeld in Höhe von 500 Euro für die Klassenkasse.

Kreis Coesfeld. Was bedeutet „Moninaisuudessaan yhtenäinen“ und was hat das mit der Europäischen Union zu tun? Und wie viele wahlberechtige Bürger gibt es in der Europäischen Union? Diesen und ähnlichen Fragen können sich Schüler der weiterführenden Schulen beim zweiten Europa-Quiz des Kreises Coesfeld stellen, das nun an die Schulleiter versandt wurde.

„Als überzeugter Europäer und Landrat des Kreises Coesfeld ist es mir ein wichtiges Anliegen, Europa zu stärken“, betont Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr. „Für viele Bürger sind die Europäische Union und die damit verbundenen Vorteile selbstverständlich. Andere müssen vom europäischen Gedanken erst noch überzeugt werden. Insbesondere die bevorstehenden Europawahlen zeigen uns, wie wichtig es ist, die Begeisterung für Europa gerade auch bei jungen Menschen zu wecken und sie zu animieren, zur Wahl zu gehen“, so der Landrat. Einen Ansporn soll das kreisweite Europa-Quiz bieten, das sich an die weiterführenden Schulen im gesamten Kreis Coesfeld richtet.

Im vergangenen Jahr haben sich fünf Schulen mit insgesamt 26 Klassen am Europa-Quiz beteiligt. Auf eine rege Teilnahme in diesem Jahr hoffen auch Marina Kallerhoff und Mathias Raabe vom Kreis Coesfeld, die insgesamt 21 Quizfragen vorbereitet haben: „Jede Klasse kann einen ausgefüllten Quizbogen an die Kreisverwaltung zurücksenden. Wie das Thema in den Unterricht integriert wird, bleibt den Schulklassen überlassen“, erläutert Marina Kallerhoff. Und Mathias Raabe ergänzt: „Den drei Gewinnerklassen winken Preisgelder für die Klassenkasse in Gesamthöhe von 1 000 Euro.“ Einsendeschluss ist Freitag, 12. April. Die ausgefüllten Fragebögen können am besten per E-Mail an service@kreis-coesfeld.de gesendet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare