Klassen beziehen nach Umbau erste fertige Räume der Kreuzschule in Coesfeld

+
Hell und zeitgemäß präsentieren sich die neuen Klassenräume in der Kreuzschule

Coesfeld. Die Umbauarbeiten an der Kreuzschule Coesfeld gehen jetzt auf die Zielgerade zu: Die ersten Klassen haben die neuen Räume im sanierten Hauptgebäude bereits bezogen. Der Unterricht für die Jahrgänge neun und zehn findet in den frisch renovierten Klassenräumen statt.

Neben neuen Fenstern und zeitgemäßer Beleuchtung fallen dabei besonders die großen Monitore der Smart-TVs ins Auge, denn im Zuge der Umbauarbeiten wurde in den Klassen auch eine moderne Netzinfrastruktur mit flächendeckendem WLAN installiert. Das ermöglicht multimediales Lernen: Anstelle von Kreide, Stiften und Papier werden die Schüler häufiger mal Tablets verwenden.

Helle Flure verbinden die Klassenräume im Hauptgebäude, sie wurden vor den alten Schulbau gesetzt und ergänzen die bisherigen Treppenhäuser. Die Fassaden wurden gedämmt, die Räume erhielten eine neue Belüftungsanlage.

Jetzt beginnen die Arbeiten am dritten Bauabschnitt (links). Rechts der bereits sanierte Verwaltungsbereich mit dem neuen Lehrerzimmer.

Das Lehrerkollegium und die Schulverwaltung sind bereits in den Herbstferien umgezogen, im Lehrertrakt sind neben neuen Arbeitsplätzen auch Räume für die Schulsozialarbeit, Erste Hilfe, neue Sanitärräume und eine Teeküche entstanden.

Freigeräumt wurde jetzt der dritte Bauabschnitt im Erdgeschoss. Die vier Klassen, die dort untergebracht waren, finden vorübergehend Platz in den Containerräumen auf dem Schulhof. Sie sollen voraussichtlich nach den Osterferien in ihre Klassenräume zurückkehren. Bis dahin herrscht noch Baubetrieb, denn auch in diesem Trakt werden Fassaden, Dämmung, Fenster und Innenräume komplett saniert und auf den neuesten Stand gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare