Bei der Kreisverbandsschau werden die schönsten ausgezeichnet

180 Kaninchenbilder gemalt

Die Schüler der Klasse 4b präsentierten ihre Kunstwerke am Freitagmorgen den Streiflichtern. Hinten links Klassenlehrerin Ute Lüking, rechts oben Initiator Manfred Pütz. Foto: Reinhold Kübber

Coesfeld. „Es hat Spaß gemacht, am meisten das Kaninchenstreicheln“, so Valeri, und Niklas, ebenfalls neun Jahre alt: „Mir hat gefallen, das Kaninchen zu malen und die ganze Arbeit.“ Manfred Pütz, früherer Vorsitzender und jetziger Ehrenvorsitzender der W 188 Zuchtfreunde Coesfeld/Goxel hatte am 5.

November mit Markus Buxel, Referent für Öffentlichkeitsarbeit der Rassekaninchenzüchter im Kreisverband Coesfeld, die Martin-Luther-Grundschule besucht und seine beiden Kaninchen Rocky und Jowi den Schülern vorgestellt. „Jeweils 20 Minuten für eine Klasse. Die Klassen 4a und 4b, insgesamt 50 Kinder, haben wir dann zusammen informiert. Die Kinder waren alle sehr begeistert“, so Pütz, Ideengeber für diese ungewöhnlichen Aktion, der auch die Schülermalaktion für die Kreisverbandsschau angeregt hatte. „Der große Rocky war ein Kleinsilber schwarz.“ Diese Rasse müsse zwischen 2 500 und 3 250 Gramm wiegen. „Nach der Vorstellung von Rocky habe ich gesagt: ‚Jetzt kommt der Bundestrainer.’ Da guckten alle zur Tür. Den Namen ‚Jowi’ hatte ihm meine 9-jährige Enkeltochter gegeben, die den Namen falsch verstanden hatte. Jowi ist ein Farbenzwerg, der höchstens 1 250 Gramm wiegen darf.“ So viele Streicheleinheiten hatten die beiden Kaninchen an einem Vormittag wohl noch nie bekommen. Die für die Tiere angenehmste Stelle ist das Streicheln hinter den Ohren. Klassenlehrerin Ute Lüking fand ebenfalls lobende Worte: „Es war eine tolle Aktion mit Informationen aus erster Hand von Herrn Pütz, der sich sehr engagiert hat.“ 

Am Freitagvormittag nun holte Manfred Pütz die 180 fertigen Kunstwerke der Grundschüler aus der Klasse 4b ab. Nun werden alle Bilder der Schüler auf der Kreisverbandsschau ausgehängt und am Freitag, 27. November, von den Preisrichtern in den Reithallen in Flamschen bewertet. „Am Samstag ist die offizielle Eröffnung um 15.30 Uhr mit der Preisverleihung für die schönsten Bilder“, erklärt Markus Buxel. „Pro Klassenstufe geben wir zehn Pokale heraus.“ 

Zum Thema:

Kreisschau

An diesem Wochenende, 29. und 30. November, findet die Kreisschau der Rassekaninchenzüchter im Kreisverband Coesfeld statt. Die offizielle Eröffnung der Schau im Reitsportzentrum, Flamschen 3, ist am Samstag für 15.30 Uhr angesetzt. Dazu sind Neugierige jeden Altes herzlich willkommen, der Eintritt ist frei. Ein ganz besonderes Highlight ist für den Sonntag geplant: Dann findet ab 10 Uhr die erste Kaninhop-Kreismeisterschaft angesetzt. Gestartet wird dabei in verschiedenen Kategorien von „leicht“ bis „Elite“. Dabei variiert sowohl die Höhe, als auch die Anzahl der Hindernisse, die von den Kaninchen überwunden werden müssen. Anfanger überwinden bis zu 25 Zentimeter, trainierte Hasen überspringen sogar 45 Zentimeter. Bei der Wertung entscheidet die Fehlerfreiheit, bei Gleichstand entscheidet die Zeit, genau wie beim Springreiten – nur eben in klein. Infos zur Kreisschau der Rassekaninchenzüchter und eine Übersicht mit Ansprechpartnern von allen Vereinen im Kreis Coesfeld sind unter www.kvcoesfeld-westfalen.jimdo.com zu finden.

SL-Ausgabe vom 26.11.2014

Von Reinhold Kübber

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare