Programm zum Jubiläum wird an diesem Samstag, 17. Mai, mit Messe in Jakobikirche eröffnet

Jugendblaskapelle wird 30 Jahre alt

An diesem Samstag starten die Feierlichkeiten zum 30-jährigen Bestehen der Jugendblaskapelle Coesfeld. Diese Aufnahme ist zum 25-jährigen Jubiläum entstanden.

Coesfeld. Den ersten öffentlichen Auftritt hatte die Jugendblaskapelle Coesfeld am 20.

April 1984. Da spielte die frisch gegründete Jugendblaskapelle das Frühschoppenkonzert beim Brinker Schützenfest – nun feiert sie in diesem Jahr die ihr 30-jähriges Bestehen. Natürlich darf zu diesem Anlass ein festliches Programm nicht fehlen. An diesem Samstag, 17. Mai, ist deshalb Jubiläumstag! „Um 16.30 Uhr geht es mit einer Messe in der Jakobikirche los“, erzählt Klaus Teske, Leiter der Jugendblaskapelle. „Da lohnt es sich auf jeden Fall vorbeizuschauen.“ Weiter geht es mit einer Kranzniederlegung am Ehrenmal – auch dazu sind Interessierte und Musikbegeisterte eingeladen. Musikalisch wird es ab circa 18 Uhr auf dem Coesfelder Marktplatz: Da geben die Musiker der Jugendblaskapelle ein etwa einstündiges Konzert zum Besten. „Das sind die Veranstaltungen, die auch für die Öffentlichkeit sind“, so Teske. „Danach geht es für Mitglieder und die Familien ins Kolpinghaus.“ Da wird dann richtig gefeiert. Denn die Musiker der Coesfelder Jugendblaskapelle dürfen auf erfolgreiche 30 Jahre und stetig wachsende Mitgliederzahlen zurückschauen. Außerdem wird es bei der Feier im Kolpinghaus auch die ein oder andere Mitgliederehrung geben. Auf gutes Wetter am 17. Mai darf gehofft werden – „Die Aktionen, die draußen stattfinden sind wetterbedingt“, so Teske. „Bei Regen kann das Programm leider nicht stattfinden. Das Konzert und die Kranzniederlegung müssen dann ausfallen.“

SL-Ausgabe vom 14.5.2014

​Von Anna Tiffe

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare