VR-Bank bedankt sich bei langjährigen Mitarbeitern

23 Jubilare in Schalke-Arena

Gelsenkirchen/Coesfeld. Sie ist ein fester Bestandteil der Unternehmenskultur: die alljährliche Jubilarfeier der VR-Bank Westmünsterland, bei der auch in diesem Jahr wieder eine beachtliche Zahl an Jubilaren geehrt wurde.

Diesmal erfolgte die Ehrung für langjährige Treue und Verbundenheit mit ihrem Arbeitgeber an einem Ort mit besonderem Ambiente. In der Arena auf Schalke ehrten Georg Kremerskothen, Vorstandsmitglied, und Margot Heiring, Bereichsdirektorin Human Resources, die langjährigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für ihr 25-, 30-, 40- oder sogar 45-jähriges Dienstjubiläum.

„In dieser Zeit haben Sie ein gutes Stück Geschichte der VRBank Westmünsterland nicht nur miterlebt, sondern auch aktiv mitgestaltet. Mit Ihrer Leistung, Ihrem Engagement und Ihrer Persönlichkeit haben Sie das Unternehmen auf Ihre Weise geprägt und vorangebracht. Davon lebt unsere VR-Bank und dafür möchten wir uns ganz herzlich bei Ihnen bedanken!“, wandte sich Vorstandsmitglied Georg Kremerskothen, an die Jubilare.

„Mit rund 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der VR-Bank-Gruppe sind wir in der Region ein wichtiger Arbeitgeber – und lange Betriebszugehörigkeiten geben Zeugnis von unserer nachhaltigen Präsenz in der Region“, so der Bankvorstand.

Highlight zum Abschluss der Feier war für die Jubilare die Besichtigung der Arena. Bei der Führung konnten die Jubilare einen Blick in die „heilige Halle“ werfen und Spielerkabinen, Kapelle, VIP-und Pressebereich erkunden.

Für die Orte Coesfeld und Holtwick wurden in Gelsenkichen geehrt: für 25 Jahre: Thorsten Dinkler (im Bild: hinten, Neunter von links), Volker Eink (vorne, links); für 30 Jahre: Albert Hessel (hinten, Fünfter von links.), Burkhard Wulff (hinten, Sechster von links); für 40 Jahre: Albert Eising (hinten, Zweiter von links), Martin Schumacher (vorne, Vierter von rechts). Nicht vor Ort sein konnten die Jubilare Matthias Entrup (25 Jahre) und Juliane Spillner (40 Jahre).

SL-Ausgabe vom 23.12.2014

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare