35 Jahre Jugendblaskapelle: Jubiläumsprogramm startet Samstag mit Zapfenstreich

+
Johannes Strukamp (links) und Klaus Teske blicken auf eine erfolgreiche Vereinsgeschichte zurück – und laden ein, das Jubiläum der Jugendblaskapelle Coesfeld mitzufeiern.

Coesfeld. „Mit sechs Mann haben wir angefangen. Beim zehnjährigen Jubiläum waren wir 25, beim 15-jährigen 55 Leute“, erinnert sich Klaus Teske, Leiter der Jugendblaskapelle Coesfeld, an die Anfänge des Vereins zurück. „Die Anzahl der Musiker hat sich über die Jahre so gehalten.“ Entsprechend positiv fällt die Rückschau anlässlich des 35-jährigen Bestehens der Jugendblaskapelle Coesfeld aus.

Um das diesjährige Jubiläum zu feiern, haben die Mitglieder des Vereins ein besonderes Programm auf die Beine gestellt, das mit einem Zapfenstreich am Samstag, 16. März, beginnt. „Erstmalig findet ein solcher an der Loburg statt“, so Klaus Teske. Der Zapfenstreich mit befreundeten Schützenvereinen und den „Blauen Husaren“ beginnt um 19 Uhr. „Zuschauer sind willkommen“, so der Vorsitzende Johannes Strukamp.

Am Sonntag, 14. April, findet dann das Jubiläumskonzert in der Coesfelder Bürgerhalle statt. Beginn ist um 18 Uhr, Einlass ab 17 Uhr. „Wir werden eine Mischung aus Alt und Modern spielen“, kündigt Strukamp an. „Da wird für jeden etwas dabei sein.“ Karten für 10 Euro gibt es an der Abendkasse, im Vorverkauf im Kolpinghaus und in den Hauptgeschäftsstellen der Sparkasse und der Volksbank in Coesfeld.

Seinen Abschluss findet das Jubiläumsprogramm mit einem Festumzug am Sonntag, 29. September. „Mit 800 bis 1000 Menschen aus befreundeten Musikkapellen und Schützenvereinen werden wir durch die Coesfelder Innenstadt ziehen“, sagt Klaus Teske. Ansprache und Zusammenspiel auf dem Marktplatz sind für 14 Uhr geplant. Der sich anschließende Umzug endet in der Bürgerhalle.

Über Nachwuchsprobleme muss die Jugendblaskapelle Coesfeld nicht klagen. „Trotzdem freuen wir uns natürlich, wenn jemand einsteigen möchte. Ob blutiger Anfänger oder Musiker mit Spielerfahrung“, sagt Strukamp. „Wer möchte, kann unverbindlich bei unseren Proben vorbeischauen.“

Die Gesamtprobe im Baubetriebshof, Bahnweg 4a, beginnt mittwochs immer um 19.30 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare