Information und Begegnung im „Oswald“

Coesfeld. Das Oswald-von-Nell-Breuning Berufskolleg hat vergangene Woche die Tradition des Tages der Information und Begegnung (TIB) wieder aufgenommen. Von kaufmännischen zu medizinischen und gastronomischen Berufen stellten sich alle Bildungsgänge der Öffentlichkeit und den zukünftigen Schülerinnen und Schülern vor.

Dabei wurde mit verschiedenen Aktionen und Präsentationen das Bildungsangebot des „Oswald“ präsentiert. In den jeweiligen Klassenräumen standen die Schüler mit Friseurstühlen, EKG-Monitor und Co bereit, um den Interessierten interaktiv Impressionen aus dem Unterricht näherzubringen. Schülerinnen und Schüler der Höheren Handelsschule stellten außerdem die im Rahmen des Tages der Menschenrechte entstandenen Wandbilder vor, die unter Anleitung der Graffiti-Künstler „2lefthands“ besprüht wurden. Der Gospelchor präsentierte ebenfalls seine musikalische Ausgestaltung der Charta der Menschenrechte. Für das leibliche Wohl sorgten die angehenden Köche und Restaurantfachleute mit internationalen Spezialitäten und Fair-Trade-Produkten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare