Abschlussfest an diesem Freitag

Hüttensiedlung am Lübbesmeyerweg: Bis zu 170 Kinder beteiligen sich beim Bauspielplatz

+
Ideen gab es beim Bau der Hütten viele. Hier wurde beispielsweise das kleine Holzhaus mit einer Veranda, Lichterkette und Möbeln ausgestattet.

Coesfeld. Einfach mal drauf loshämmern, sich ausprobieren und lernen, in der Gruppe zu arbeiten – bei dem Bauspielplatz in Coesfeld sind mittlerweile schon beeindruckende Bauvorhaben entstanden. Seit letzter Woche arbeiten die sechs- bis 15-jährigen Kinder und Jugendlichen an den kleinen Hütten. An diesem Freitag, 9. August, müssen ihre Arbeiten dann abgeschlossen sein. Denn von 13 bis 15 Uhr findet ein großes Abschlussfest mit Eltern, Großeltern, Geschwistern und Freunden statt.

„Das Angebot im städtischen Sommerferienprojekt Bauspielplatz hat dieses Jahr in der Spitze circa 170 Kinder und Jugendliche erreicht“, sagt Niklas Dapper, der für Organisation und Betreuung zuständige Sozialarbeiter der Stadt. Besonders viele jüngere Kinder hätten in diesem Jahr das städtische Angebot genutzt und unter dem Motto „Wir bauen unser Traumhaus“ auf dem Spielplatz Lübbesmeyerweg gewerkelt. Mit dabei sind viele bekannte Gesichter aus den Vorjahren. So auch der zehnjährige Benjamin: „Ich war schon mehrfach da, weil es mir so viel Spaß gemacht hat. Gerade arbeiten wir am Dach unserer Hütte.“ Kreativität ist gefragt bei dem Bau. Immer neue Ideen verwenden die kleinen Baukünstler in Gruppen von neun bis 15 Mitgliedern. Dieses Jahr sind besonders die Europaletten angesagt. Aus ihnen entstehen Sitzmöbel, Tische oder Regale. „Ich bin bereits zum fünften Mal dabei und jedes Jahr aufs Neue erstaunt, was die Kinder sich alles einfallen lassen. Kein Jahr ist gleich“, betont Sascha Dapper vom Betreuer-Team. Am Freitag erhalten die Hütten von 9.30 bis 12 Uhr noch ihren letzten Schliff. Ab 13 Uhr werden dann Würstchen gegrillt und Kuchen verkauft. Gast auf dem Abschlussfest ist der Künstler Daniel Lorenz von „StandArt“, der um 14 Uhr für gute Laune bei den Besuchern sorgen wird. Ab 15 Uhr erhalten wieder alle Teilnehmer des Bauspielplatzes eine Urkunde und können abschließend den anwesenden Gästen stolz ihre selbst erbauten Holzhäuser präsentieren. Das Bauspielplatz-Team würde sich über Kuchenspenden im Vormittagsbereich freuen, die beim Abschlussfest für kleines Geld an die Besucher verkauft werden.

Am Samstag, 10. August, können sich Interessierte von 10 bis 12 Uhr Holz für den Eigenbedarf am Bauspielplatz abholen. „Wir bieten zum wiederholten Mal diese Abholaktion, um die Kosten zu reduzieren. Voraussetzung ist, dass die Abholung in Eigeninitiative erfolgt“, erklärt Niklas Dapper. Werkzeug muss selber mitgebracht werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare