Frist läuft bis zum 15. Oktober

Heimat-Beweger gesucht: Auftakt der Bewerbungsphase für Heimatpreis

Kreis Coesfeld Heimatpreis Bewerbung
+
Freuen sich auf zahlreiche Bewerbungen für den Heimat-Preis: Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr und Marina Kallerhoff vom Kreis Coesfeld.

Kreis Coesfeld. Nach der erfolgreichen erstmaligen Auslobung des Wettbewerbs in 2019 schreibt der Kreis Coesfeld auch in diesem Jahr wieder einen Heimat-Preis aus; damit würdigt er lokales Engagement und nachahmenswerte Projekte in diesem Bereich. Diesmal lautet das Motto des Heimat-Preises: „Heimat-Beweger!“ Das Preisgeld in Gesamthöhe von insgesamt 10 000 Euro wird durch das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.

Mit diesem Preis sollen gezielt Initiativen und Beiträge unterstützt werden, die das Zusammenleben aller Menschen im Kreis Coesfeld fördern, das Leben in den kreisangehörigen Städten und Gemeinenden attraktiver machen, kulturelle Impulse setzen, die natürliche Umwelt schützen, zur Auseinandersetzung mit der lokalen Geschichte einladen oder zum ehrenamtlichen und bürgerschaftlichen Engagement insbesondere auch in Corona-Zeiten motivieren. 

Die vorzuschlagenden Projekte und Beiträge sollten in den Jahren 2019/2020 initiiert worden sein beziehungsweise umgesetzt werden. Bewerben können sich ehrenamtlich tätige Vereine, Gruppen und Initiativen sowie Privatpersonen. Aber auch Unternehmen können sich um einen Anerkennungspreis bewerben.

Für die Bewerbung muss ein Formblatt ausgefüllt und per Post oder E-Mail zurückgeschickt werden (Unterlagen auf www.kreis-coesfeld.de/heimatpreis). Die Bewerbungsfrist endet am 15. Oktober. Fragen beantworten Marina Kallerhoff und Mathias Raabe von der Kreisverwaltung unter Tel. (02541) 18-9114 oder -9110 sowie per E-Mail an heimatpreis@kreis-coesfeld.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare