"Ihr Erfahrungsschatz tut dem Handwerk gut.“ 

44 Handwerksmeister mit dem Goldenen und Diamantenen Meisterbrief geehrt

+
Für den Anlass kamen der Präsident der Handwerkskammer Münster Hans Hund, Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Coesfeld Ulrich Müller, die Obermeister und viele der Geehrten nach Coesfeld: 44 Handwerkern wurde der Goldene und Diamantene Meisterbrief verliehen.

Kreis Coesfeld. Es war die Ära von Bundeskanzler Konrad Adenauer, der Wettstreit zur Mondraumfahrt lief auf Hochtouren – und 1959 sowie 1969 bekamen 44 Handwerker von der Kreishandwerkerschaft Coesfeld ihren Meisterbrief verliehen. Diese wurden nun mit einem Goldenen oder Diamantenen Meisterbrief geehrt.

Aus jeweils neun Innungen kamen die Handwerksmeister und deckten so ganz unterschiedliche Bereiche ab. Eine Besonderheit war die mit neun Geehrten recht große Gruppe der Uhrmacher. Vor 60 Jahren besuchten sie gemeinsam die Meisterschule in Hamburg. Mittlerweile sind sie über ganz Deutschland verstreut, treffen sich aber dennoch einmal im Jahr und reisten auch extra zur Verleihung nach Coesfeld an. 

Über eine besondere Verleihung konnte sich Günter Hörbelt freuen: Er bekam seinen Diamentenen Meisterbrief von seinem Sohn, dem aktuellen Obermeister der Elektro-Innung Alfred Hörbelt überreicht. „Wissen, können und wollen“ – diese drei für das Handwerk fundamentalen Tugenden betonte der Präsident der Handwerkskammer Münster Hans Hund in seiner Festrede. Er machte deutlich: „Das Handwerk braucht Menschen wie Sie. Gerade das Münsterland weißt eine sehr hohe Branchenvielfalt auf. Ihr Erfahrungsschatz tut dem Handwerk gut.“ 

In der Summe konnten die Geehrten ganze 2250 Jahre Erfahrung aufweisen. Aber auch ein Appell gab Hans Hund allen Anwesenden aus der Handwerksbranche mit auf den Weg: „Wir müssen uns um die jungen Leute kümmern und zeigen, welche Perspektiven das Handwerk bieten kann. Wir müssen den Schülern die Scheu nehmen.“ 

Geehrt wurden aus dem Streiflichter-Verbreitungsgebiet: Hildegard Schmiemann, Hubert Sielenkemper, Rudolf Frintrup, Alfred Fust, Horst Schäper, Dieter Eppert, Paul Ridder, Anton Kortüm, Emil Oester, Heinrich Falke, Ferdinand Brandt, Rudolf Kissenkötter, Karl-Heinz König, Günter Hörbelt, Jobst Dingerdissen, Josef Hagelschuer, Willy Frintrup, Paul Bertelsbeck, Alfons Böckmann, Urban Entrup-Lödding, Franz-Josef Boer, Bernhard Grothues, Hermann Bansberg und Kurt Polenz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare