Sieben kirchliche Jugendgruppen sind am 12. Januar unterwegs

Große Tannenbaumaktion

In fünf Bezirken sind die verschiedenen katholischen Jugendgruppen aus Coesfeld am Wochenende unterwegs. Das Foto zeigt die Landjugend Coesfeld bei der Weihnachtsbaumaktion im letzten Jahr.

Coesfeld. Über die Entsorgung für Tanne, Fichte und Co., dem ausgedienten Weihnachtsbaum nach den Feiertagen, müssen sich keine Gedanken mehr gemacht werden. Wie jedes Jahr übernehmen das sieben kirchliche Jugendgruppen und -verbände aus den drei katholischen Kirchengemeinden Anna Katharina, St. Lamberti und St. Johannes (Lette).

An diesem Samstag, 12. Januar, startet die alljährige Weihnachtsbaumaktion; dazu müssen die Bäume bis spätestens 9 Uhr abgeschmückt und gut sichtbar am Straßenrand liegen. Gebeten wird um eine kleine Spende über mindestens drei Euro. Mit dem Erlös der Aktion wird die Kinder- und Jugendarbeit der Gruppierungen finanziell unterstützt.

Auch alte Handys

werden gesammelt

Die Verantwortlichen der Jugendgruppen hoffen, dass ihre Arbeit geschätzt wird und zahlreiche Spenden eingehen.

Neben den Weihnachtsbäumen sammeln die Jugendgruppen in diesem Jahr auch wieder gebrauchte und ausgediente Handys. In Zusammenarbeit mit dem Regionalbüro des BDKJ in Dülmen werden die Handys fachgerecht recycelt, die Jugendgruppen bekommen dafür einen Erlös. Für die Spende kommen die Gruppen an die Haustür, ebenso für die alten Handys.

Die Mitglieder der Jugendgruppen sind in Coesfeld und in Lette in fünf Bezirken unterwegs, um die alten Weihnachtsbäume einzusammeln:

In der Pfarrgemeinde Anna Katharina sammelt das Ferienwerk Anna Katharina. In der Pfarrgemeinde St. Johannes (Lette) sind die Messdiener St. Johannes und die Katholische Landjugendbewegung (KLJB) Lette unterwegs. In der Pfarrgemeinde St. Lamberti teilen sich die Jugendgruppen die Pfarrbezirke auf: Im Pfarrbezirk Maria Frieden sind das Ferienwerk und die Messdiener St. Lamberti unterwegs, im Pfarrbezirk Lamberti die Landjugendlichen der KLJB St. Lamberti und im Pfarrbezirk Jakobi das Ferienlagerteam der Antoniner Schützenbruderschaft.

Wie auch im Abfuhrkalender der Stadt Coesfeld vermerkt, können die Bewohner der Außenbezirke C und L ihre Bäume zwischen 10 und 12 Uhr beim Baubetriebshof (Bahnweg 4a) abgeben.

Streiflichter-Ausgabe vom 9.1.2013

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare