Hygienemaßnahmen werden eingehalten

Glasmuseum Lette öffnet Pforten: Sonderausstellung verlängert bis August

+
Das Glasmuseum in Lette hat ab sofort wieder geöffnet. Die Sonderausstellung wurde bis August verändert.

Die Neuerwerbungen von 2019 können im Glasmuseum Lette noch etwas länger bewundert werden. Die Sonderausstellung läuft noch bis August. Ab sofort hat das Museum wieder geöffnet.

Lette. Das Glasmuseum in Lette nimmt wieder seinen Betrieb auf - dies ist natürlich nur unter den derzeit allgemein verbreiteten Schutz- und Hygienemaßnahmen möglich, um das Infektionsrisiko auf ein Minimum reduzieren und Besucher sowie das Personal zu schützen. 

Deshalb gelten neben erhöhten Hygienemaßnahmen, wie das Tragen eines Nasen- und Mund-Schutzes im Gebäude, die Nutzung der Handdesinfektionsspender am Eingang des Museum, auch eine Maximalbesucherzahl, sowie eine geregelte Wegeführung und Boden-markierungen zur Einhaltung des Mindestabstands. Beim Rundgang ist darauf zu achten, die erforderlichen Abstände von 1,5 bis 2 Metern sowie die üblichen Hygieneregeln einzuhalten (Niesen/Husten in Armbeuge/Taschentuch, Hände vom Gesicht fernhalten, andere Personen nicht berühren). 

Glasdepot noch geschlossen

Außerdem ist eine Ansammlung von Gruppen zu vermeiden, daher sind Gruppenführungen zurzeit nicht möglich. Auch das Glasdepot im Höltingshof muss vorerst noch geschlossen bleiben.

Die Öffnungszeiten bleiben unverändert: mittwochs, samstags und an Feiertagen von 14 bis 17 Uhr sowie sonntags von 11 bis 17 Uhr.  Die aktuelle Sonderausstellung „Neuerwerbungen 2019“ wird vorläufig bis zum 2. August verlängert.

Aktuelle Fallzahlen zu den Coronavirus-Infizierten im Kreis Coesfeld gibt es in unserem News-Ticker.

Auch die Kolvenburg und die Burg Vischering haben wieder geöffnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare