Aktionen zum Tag der Zahngesundheit in Ludgeri-Grundschule

„Gesund beginnt im Mund“

Lernen in diesen Tagen viel über die gesunde Zahnpflege: Die Schüler der Coesfelder Ludgeri-Grundschule.

Coesfeld. Wie wichtig eine gute Zahnpflege ist, erfahren in diesen Tagen die Schüler der Coesfelder Ludgeri-Grundschule.

So wurden am Montag und Dienstag sowie auch am heutigen Mittwoch zum diesjährigen Tag der Zahngesundheit Aktionen rund um die Pflege der weißen Beißerchen durchgeführt. Veranstalter sind der Arbeitskreis Zahngesundheit sowie die Untere Gesundheitsbehörde des Kreises Coesfeld.

„Ziel ist es, darauf aufmerksam zu machen, wie wichtig die Zahngesundheit ist“, sagt Ulla Bücking vom Arbeitskreis Zahngesundheit. Und weil man das am besten von kleinauf lerne, würden regelmäßig verschiedene Aktionen zur Bedeutung der Gesunderhaltung von Milchzähnen und bleibenden Zähnen in Kindergärten und Schulen veranstaltet – so wie eben jetzt die Aktion unter dem Motto „gesund beginnt im Mund – je früher desto besser“ in der Ludgeri-Grundschule.

„Wir haben verschiedene Stationen aufgebaut, die die einzelnen Klassen der Schule dann jeweils durchlaufen“, erzählt Iwona Radünz vom Arbeitskreis Zahngesundheit. Der Ablauf: Nach einem gesunden Frühstück werden die Beißerchen der Schüler mit einer speziellen Lebensmittelfarbe eingefärbt. Anschließend geht es in den „Kariestunnel“. Im Schwarzlicht können die Jungen und Mädchen dank der Lebensmittelfarbe dort im Spiegel sehen, auf welchen Zähnen nach dem Putzen noch Beläge sind. Dann werden die Beißerchen unter Anleitung blitz-blank geputzt. Zudem bekommen die Kinder erklärt, welche Lebensmittel extrem viel Zucker enthalten und damit besonders gefährlich für die Zahngesundheit sind. Abschließend findet eine Fluoridierung durch Petra Mende von der Unteren Gesundheitsbehörde des Kreises Coesfeld statt. Auch erhielt jeder Schüler Rezepte für ein gesundes Frühstück sowie eine neue Zahnbürste.

Insgesamt gefielt den Jungen und Mädchen die Aktion: „Das hat Spaß gemacht“, zeigt sich Jan Großhanten begeistert. Der siebenjährige Schüler der 2b habe viel lernen können, wie er betonte. Auch seine Mitschüler Evelyn Rempening und Toni Ebel fanden „alles gut.“ Beide wüssten nun, dass man nicht so viel Süßes essen solle, da das ganz, ganz schlecht für die Zähne sei. Zudem bejahten alle Kinder die Frage, ob sie denn nun auch immer schön fleißig ihre Zähne putzen wollten – damit scheint das Ziel der Aktion erreicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare