Eltern von Kindern mit Handicaps tauschen sich im Pfarrzentrum Anna Katharina aus

Gesucht und gefunden

Mit einem Familienfest startete der neue Stammtisch für Eltern von Kindern mit Handicaps. Das nächste der nun regelmäßigen Treffen ist am 4. Februar. Interessierte sind willkommen. Foto: Veit

Coesfeld. „Es soll eine Möglichkeit zum Austausch sein“, verkündet Andrea Honermann.

Das erste Mal trafen sie und andere Elternteile sich am Sonntag vor zehn Tagen zum Stammtisch für Eltern von Kindern mit Handicaps. In den Räumen des Pfarrheims Anna Katharina tauschten sich die Eltern bei Kaffee und Kuchen über Probleme, Tipps und Hilfen aus. „Man ist unter Gleichgesinnten, kann Tipps geben und bekommen“, findet Karin Dülker.

Auf einer Leinwand mit grünem Hintergrund entstand im Rahmen des Kennenlernfestes auch das Logo: bunte Handabdrücke der Kinder und Eltern. Immer am ersten Mittwoch im Monat sollen die Treffen zukünftig stattfinden. „Bei ganz lockerer Atmosphäre mit gemütlichem Ausklang, ohne sich an- oder abmelden zu müssen“, betont Andrea Honermann.

Nachdem zum Kennenlernen die Kinder und Geschwister dabei waren, sollen die künftigen monatlichen Treffen nur für die Eltern sein. Der Bunte Kreis Münsterland unterstützt die aktuell aus vierzehn Familien bestehende Gruppe. „Es ist eine schöne Aktion. So steht man nicht ganz alleine da“, berichtet Andreas Wilde. „Es kommen Gespräche zustande, die man mit anderen Eltern ohne ähnliche Probleme nicht unbedingt führen kann“, fügt Martina Wilde hinzu. Neben den wöchentlichen Treffen sollen in Zukunft auch Unternehmungen wie Fahrradtouren und Sommerfeste entstehen. „Ich bin total begeistert. Wir haben uns auf Anhieb verstanden. Es war wie gesucht und gefunden“, versichert Andrea Honermann.

Weitere betroffene Eltern und Angehörige, die Interesse haben, zur Gruppe dazuzustoßen, können sich beim Bunten Kreis unter Tel. (02541) 891500 oder bei Andrea Honermann unter Tel. (02541) 843476 melden. Dort gibt es auch weitere

Informationen. Das nächste Treffen ist am Mittwoch, 4. Februar, ab 20 Uhr im Rose‘s.

SL-Ausgabe vom 28.1.2015

​Von Franziska Veit

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare