„Nomen est omen“: Chor 60plus singt um 12.30 Uhr vor der Jakobikirche

Frühlingslieder sind zu hören

Der Chor 60plus entstand vor einigen Jahren aus Mitgliedern des Städtischen Musikvereins.

Coesfeld. Singen hält jung und gesund – die Sänger dieses Chores sind der Beweis. Der Chor 60plus des Städtischen Musikvereins hat sich längst nicht aufs Altenteil zurückgezogen. Regelmäßig begeistert er seine Zuhörer auf Konzerten. Auch beim „Servicetag 60plus“ an diesem Samstag ist er zu hören – um 12.30 Uhr vor der Jakobikirche.

„Der Chor entstand vor rund dreieinhalb Jahren. Es gab im Städtischen Musikverein einige Sänger, die sich nicht mehr zutrauten, eine bis zu zweistündige Aufführung durchzustehen. Sie wünschten sich deshalb eine zukunftsträchtige musikalische Heimat“, erinnert sich Monika Endler aus dem Vorstand des Städtischen Musikvereins. Chorleiter Ralf Junghöfer sagte zu, neben dem „Hauptchor“ auch die Seniorenabteilung zu übernehmen. Seitdem wuchs die Gruppe ständig – sie hat heute sogar Mitglieder aus Lette, Nottuln und Gescher und umfasst rund 35 Sängerinnen und Sänger. Allerdings: „Wir könnten noch ein paar männliche Stimmen gebrauchen“, sagt Chormitglied Gottfried Kaup.

Nach der Anfrage des Seniorennetzwerks, ob sich der Chor am Servicetag 60plus beteiligen würde, mussten seine Mitglieder nicht lange überlegen. „Wir haben uns gedacht: ,Nomen est omen‘. Wir sind der Chor 60plus, also müssen wir dort auftreten“, sagt Monika Endler.

Wer bei der Gruppe mitmachen möchte, kann einfach bei einer Probe vorbeischauen. Treffpunkt ist jeden Montag zwischen 18.45 und 19.45 Uhr die Theodor-Heuss-Realschule. „Man braucht keine Vorkenntnisse“, beruhigt Monika Endler. „Und man muss auch nicht vorsingen.“

Die Mitglieder stellten immer wieder fest, dass das Singen Körper, Geist und Seele guttue. Dem Körper wegen der Atemtechnik, dem Geist wegen der Schulung des Gedächtnisses und die Seele wegen der Freude am Singen.

Und die wollen die Mitglieder ihren Zuschauern am Samstag vorleben. Mitgebracht haben sie viele Frühlingslieder – zum Beispiel: „Alle Vögel sind schon da“ oder „Nun will der Lenz uns grüßen.“ Auch „Kuckuck, Kuckuck, ruft‘s aus dem Wald“ ist zu hören.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare