Spielschar bereitet sich auf die neue Musicalsaison vor

Frühjahrsputz an der Freilichtbühne vollzogen

Der 1. Vorsitzende Josef Hutters begrüßte fast 70 Helfer zum Frühjahrsputz an der Freilichtbühne Coesfeld. Techniker, Spieler, Bühnenbauer, Kioskverkäufer und viele andere sind zum Teil mit Harken, Schüppen, Besen und Putzlappen bewaffnet an der Bühne erschienen.

Coesfeld. Der Karfreitag ist schon seit vielen Jahren für alle Bühnenmitglieder der Tag, an dem ihre Bühne und das ganze Gelände rundherum aus dem Winterschlaf erwacht.

Der 1. Vorsitzende Josef Hutters begrüßte fast 70 Helfer. Techniker, Spieler, Bühnenbauer, Kioskverkäufer und viele andere sind zum Teil mit Harken, Schüppen, Besen und Putzlappen bewaffnet an der Bühne erschienen.

Mit vereinten Kräften wurde der Vorplatz gesäubert, das Kassenhaus und der Kiosk „Hexenhaus“ geputzt, Dächer und Fenster gereinigt, die Blumenbeete renoviert, die Proben- und Umkleideräume für die kommende Saison hergerichtet sowie das Archiv auf Vordermann gebracht. In der Werkstatt arbeiteten die ehrenamtlichen Schreiner, Elektriker und Schlosser am Bühnenbild von „Elixier“ und „Das Dschungelbuch“. Traditionell wurden auch an diesem Tag die Sanitäranlagen und der Zuschauerraum grundgereinigt. Ebenfalls hat die Truppe der Bühnentechniker technische Einrichtungen wie Beleuchtung und Beschallung vormontiert und entsprechende Verbindungen überprüft.

Ein besonderes Highlight an diesem Fastentag war, wie in vielen privaten Familien auch, das beliebte „Struwenessen“ zur Mittagszeit im Bühnenheim. Nach Ostern beginnt dann für die Spieler, Bühnenbauer und Techniker schon fast die Endphase. Bis zum 25. Mai muss für „Elixier“ alles perfekt sein. Zwei Wochen später, am 7. Juni, ist die Premiere von „Das Dschungelbuch“.

Karten für das Familienmusical „Das Dschungelbuch“ sowie für das Abendmusical „Elixier“ und auch für das Gastkonzert von „VIVA-Voce“ können immer werktags von 10 bis 13 Uhr unter Telefon (02541) 3355 bestellt werden. Eine Buchung unter www.freilichtbühne-coesfeld.de ist jederzeit möglich.

SL-Ausgabe vom 23.4.2014

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare