Freilichtbühne: Ensemble von „Im weißen Rössl“ komplett

Das Ensemble von „Im weißen Rössl“ steht seit Samstag. Regisseur Harald Kratochwil bat Samstag zur ersten Leseprobe.

Coesfeld. Was passiert, wenn sich Westfalen zum ersten Mal am Dialekt aus dem Salzkammergut und Berlin probieren? Es herrscht eine Riesen-Gaudi. So geschehen vergangenen Samstag an der Freilichtbühne Coesfeld. Denn auch beim Abendmusical „Im weißen Rössl“ wurden jetzt die Rollen verteilt.

Bei der ersten Leseprobe konnten sich vor allem Jörg Middendorf und Heike Hansen schon mal im Sprechen des österreichischen Dialekts ausprobieren. Denn die Zwei stehen ab dem 27. Mai als Zahlkellner Leopold und Rössl-Wirtin Josepha auf der Bühne.

Regisseur Harald Kratochwil nutzte die Leseprobe, um die Spieler auf die kommende Probenzeit einzustimmen und betonte, wie wichtig ein starkes Ensemble für das Stück ist. Bereits seit drei Wochen feilen die musikalischen Leiter Oliver Haug und Julie Klos mit den Darstellern an den Liedern. Choreografin Kathi Heidebrecht startet kommendes Wochenende mit ihren Proben. Worauf sich Zuschauer und Ensemble freuen dürfen, zeigte sie noch vor der Rollenverteilung in einem dreistündigen Tanzworkshop. So viel sei verraten: Die Mitspieler hat sie mitgerissen. Der Vorverkauf startet am 1. April. Karten gibt es unter Tel. (02541) 3355 und im Internet auf www.freilichtbuehne-coesfeld.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare