11. Hallenflugtag des Modellflugclubs Coesfeld am Sonntag

Fliegende Smileys und Mariokarts

Die Jugendgruppe des Coesfelder Modellflugclubs mit Jugendwart Torsten Pier freut sich darauf, ihre selbst gebauten Modelle in einer Choreografie beim Hallenflugtag an diesem Sonntag vorzuführen. [aK]Foto: Lüking[eK]

Coesfeld. Ein halbes Jahr hat die Jugendgruppe des Modellflugclubs Coesfeld gebastelt, gebaut und gearbeitet.

Jeden Montag trafen sich die neun Jungen mit Jugendwart Torsten Pier. „Als erstes haben wir uns einen Flugzeugtyp ausgesucht, dann die Schablonen erstellt und die Teile zusammengebaut“, erzählt Timon Erning. Torsten Pier ergänzt: „Die älteren Jungs haben fliegende Smileys mit einem Durchmesser von über einem Meter gebaut. Alles ohne Baukasten – das ist schon etwas Besonderes.“

Thomas Bertels, 2. Vorsitzender des Modellflugclubs Coesfeld, zeigt sich von der Jugendarbeit begeistert: „Endlich haben wir wieder eine feste Gruppe, zu der auch Interessierte herzlich eingeladen sind. Wir sind froh, dass der Nachwuchs wieder aktiv ist.“

Die wöchentlichen Treffen finden weiterhin statt. Im Winter wird in der Halle geflogen, im Sommer draußen. „Jeder findet seine eigenen Herausforderungen“, sagt Torsten Pier, der mit den Jungs trainiert. „Geschwindigkeit, Kunstflug oder einfach nur Runden fliegen. Die Möglichkeiten sind unglaublich vielseitig.“ Ihre Fähigkeiten stellt die Gruppe auch dieses Jahr bei den regionalen Meisterschaften unter Beweis.

Zunächst steht aber am Sonntag, 2. Februar, der große Hallenflugtag an, bei dem sie ihre eigenen Modelle in einer Flugshow dem Publikum präsentieren. Und nicht nur das gibt es in der Dreifachturnhalle des Schulzentrums (Holtwicker Straße 8) zu sehen: Die Besucher erwartet eine Vielzahl an weiteren Programmpunkten. Neben Kunstflugmaschinen, Speedmodellen, die über 80 km/h schnell fliegen, und Modellhubschraubern werden auch Mariokarts durch die Halle schwirren.

Bereits zum elften Mal findet der Hallenflugtag des MFC statt – „schon eine Art Tradition, die weit über Coesfeld hinaus bekannt ist“, wie Thomas Bertels weiß. Sogar aus Solingen machen sich Piloten auf den Weg, denn: „Es gibt kaum Veranstaltungen, bei denen vor so viel Publikum geflogen wird. Das ist ziemlich einmalig hier.“ Erfahrungen der vergangenen Jahre zeigen, dass der Hallenflugtag immer gut besucht ist. „Wir rechnen mit etwa 1 000 Besuchern“, sagt Bertels.

An zwei Flugsimulatoren dürfen die Gäste übrigens ihr fliegerisches Können testen. Für das leibliche Wohl sorgen eine Kuchentheke und ein Grill- und Pommesstand. Die Veranstaltung beginnt um 11 Uhr und endet gegen 17 Uhr. Der Eintritt ist frei. Weitere Infos zum Verein, zur Jugendarbeit und zum Hallenflugtag gibt es im Internet unter www.mfc-coesfeld.de.

SL-Ausgabe vom 29.1.2014

​Von Greta Lüking

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare