Flamschen in Feststimmung: Schützenverein feiert im Mai 275-jähriges Jubiläum

+
Der amtierende König Frank Hemsing (von links), Schriftführer Alfred Richters, 1. Vorsitzender Thomas Borgert und Pressewart Georg Lammerding sind dankbar für das große Engagement aller Beteiligten, die beispielsweise zahlreiche kleine Figuren erstellten.

Coesfeld. „Wenn wir schon Jubiläum feiern, dann auch richtig“, betont der 1. Vorsitzende des Schützenvereins Flamschen Thomas Borgert. Über seinen 275. Geburtstag kann sich der Verein in diesem Jahr freuen. Passend dazu ist ein großes Programm geplant.

Auftakt ist am Freitag, 3. Mai, ab 18 Uhr mit der Schützenmesse. Ab 20 Uhr findet dann der Festball zu Ehren des amtierenden Königspaares statt. Am Samstag, 4. Mai, startet dann ab 16 Uhr das Kaiserschießen. „Ich habe bisher mit keinem König gesprochen, der nicht auch Lust hat, Kaiser zu werden. Das wird ein spannender Wettkampf mit den 32 Anwärtern werden“, stellt der amtierende König Frank Hemsing fest. Der Abend klingt mit einem Kommers im Festzelt aus. Am Sonntag, 5. Mai, wird dann der Jubelkönig ermittelt sowie ein Bierkönig gekürt und das Schützenfest mit einem Festball zu Ehren des neuen Königs beendet. Mit circa 1000 Aktiven rechnet der Verein beim Festumzug. Eingeladen sind alle 17 Coesfelder Schützenvereine. Hinzu kommen weitere Gäste.

Die Vorbereitungen für das große Fest laufen schon lange. Bereits 2016 starteten die ersten Planungen. In acht Arbeitskreisen wird weiterhin fleißig an den Feinheiten gearbeitet. „Ein Jubiläum ist viel Arbeit, aber es ist toll zu sehen, dass sich alle beteiligen. Die Vereinsmitglieder, die Frauen, die Landjugend – alle packen mit an“, so Borgert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare