Rauchmelder bereits seit 1 Jahr in Neubauwohnungen Pflicht

Feuerwehr und Stadt raten: Rauchmelder installieren

Richard Schulze-Holthausen, Leiter der hauptamtlichen Wache, Norbert Vörding (städt. Bauordnung) und Wehrführer Christoph Nolte informieren über die Pflicht, Rauchmelder zu installieren.

Coesfeld. Die Feuerwehr und die Bauaufsichtsbehörde der Stadt Coesfeld informieren: Rauchmelder retten Leben.

Vor allem nachts, wenn der Geruchssinn schläft, erweisen sich die kleinen Geräte als Lebensretter. „Ein Rauchmelder warnt rechtzeitig vor dem tödlichen Brandrauch“, erklärt Richard Schulze-Holthausen, hauptamtlicher Leiter der Feuerwehr Coesfeld.

So weist denn auch die Bauaufsichtsbehörde der Stadt Coesfeld  darauf hin, dass Rauchmelder bereits seit dem 01.04.2013 in Neubauten zu installieren sind. In bestehende Wohnungen sind Rauchmelder bis spätestens den 31.12.2016 nachzurüsten. Mindestens Schlaf-, Kinderzimmer sowie Flure, die als Rettungswege dienen, müssen mit den weißen, runden Geräten in der Größe eines kleinen Tellers ausgestattet werden. „Die Melder müssen fachgerecht installiert werden. Diese sind in der Raummitte in waagerechter Position unter der  Zimmerdecke  anzubringen“, erläutert Norbert Vörding, technischer Angestellter im Fachbereich Planung, Bauordnung, Verkehr der Stadt Coesfeld. Je nach Produkt kann ein Rauchmelder  für einen ca. 60 qm großen Raum ausreichend sein. Für größere Räume benötigt man  mindestens zwei Geräte.

Gute Geräte finden Verbraucher im Fachhandel, in Baumärkten und Warenhäusern. „Achten Sie auf die europäische Norm DIN EN 14604“, erklärt Norbert Vörding. Qualitativ gute und anwenderfreundliche Rauchmelder gewähren mehr Komfort, Sicherheit und lösen weniger Fehlalarme aus. Produkte wie ein Rauchmelder mit großem Funktionsknopf für die Stummschaltung eignen sich sogar für den Einsatz in der Küche. Miteinander vernetzte Rauchmelder sind für den Hauseigentümer sinnvoll. Sofern ein Rauchmelder Rauch in  entfernte oder wenig genutzte Räume erkennt, wird der Alarm auch auf alle anderen Rauchmeldern ausgelöst.

Zum Thema:

So funktionieren Rauchmelder

Rauchmelder arbeiten nach dem Streulichtprinzip. In einer Rauchkammer, die sich im Inneren befindet, werden von einer Leuchtdiode regelmäßig Lichtstrahlen ausgesendet. Dringt Rauch ein, werden die Lichtstrahlen gestreut und auf eine Fotolinse gelenkt. Dadurch erkennt der Melder den Brandrauch und löst das Warnsignal so lange aus, bis die Kammer wieder rauchfrei ist. 

SL online

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare