Am Sonntag 11. Kartoffelmarkt in Lette. Von 13 bis 18 Uhr verkaufsoffen

Fest rund um den Erdapfel

Viele Köstlichkeiten verwöhnen beim Kartoffelmarkt in Lette die Gaumen der Besucher – natürlich auch verschiedene Kartoffelgerichte.

Lette. Rund um Erdäpfel dreht sich an diesem Sonntag, 11.

September, der Kartoffelmarkt in Lette. So verwandelt sich der Bereich vom Heimathaus bis zum Feuerwehrhaus von 11 bis 18 Uhr in einen bunten Markt mit abwechslungsreichen Ständen. Zudem gibt es ein sehens- und hörenswertes Bühnenprogramm. „Das ist immer ein ganz gemütlicher, richtig schöner Tag bei uns im Dorf“, sagt Josef Saalmann. Der 70-jährige Letteraner ist langjähriges Mitglied im Heimatverein Lette und zeichnet sich seit der ersten Auflage des Kartoffelmarktes vor elf Jahren für die Organisation des Tages federführend verantwortlich.

Über 50 Stände mit

vielfältigem Angebot

Herzstück des Kartoffelmarktes sind die Buden verschiedener Hobbykünstler und gewerblicher Aussteller: „Rund 50 Stände wird es in diesem Jahr geben – darunter viele neue Hobbykünstler“, erzählt Josef Saalmann. Das Angebot reicht von Puppensachen, Strickwaren und Kinderkleidung über Vogelhäuser, Geschenkartikel und Antiquitäten bis hin zu Marmeladen, Likören und Kürbissen.

Wer genug gebummelt hat, der kann es sich vor der Bühne bequem machen und staunen. So werden den ganzen Tag über abwechselnd musikalische und tänzerische Auftritte, witzige Sketche sowie magische und sportliche Einlagen geboten. Highlight ist die Darbietung von Theresa Weiling, die während der diesjährigen Johanni-Kirmes bei „Lette sucht den Superstar“ als beste Sängerin des Dorfes ermittelt wurde.

Die jungen Kartoffelmarktbesucher werden an Hüpfburg, Schminkaktion und an den Darbietungen eines Zauberkünstlers ihre Freude haben. Außerdem können sie im Rahmen der Ausstellung der Einsatzfahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Lette ein paar Minuten lang Feuerwehrmann oder -frau spielen. Oldtimerfans wird die große Schau von nostalgischen Autos und Treckern hinter dem Feuerwehrgerätehaus gefallen. Während der traditionellen „Dorfrunde“ um 14.30 Uhr setzen die Fahrzeugbesitzer ihre alten Schätzchen in Bewegung und lenken sie durch Lette.

Auch der Heimatverein und der Werbering haben sich einige spannende Aktionen ausgedacht, mit denen sie die Kartoffelmartkbesucher überraschen. Zudem gibt es einige Tiere zu sehen: Kaninchen, Hühner und Ziegen.

Viele Köstlichkeiten

mit und aus Kartoffeln

Natürlich ist auf dem Kartoffelmarkt auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt – unter anderem mit Reibekuchen, Schwenkkartoffeln und Kartoffelsuppe, denn auf einem Kartoffelmarkt dürfen Gerichte aus und mit dem Erdapfel nicht fehlen. „Wenn wir jetzt noch gutes Wetter haben, dann steht einem schönen Tag nichts im Wege“, hofft Josef Saalmann auf ganz viel Sonnenschein und weist darauf hin, dass die Geschäfte in Lette von 13 bis 18 Uhr ihre Türen öffnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare