Eis selbst hergestellt

Ferienprogramm für OGS-Schüler in der Maria-Frieden-Grundschule

+
Rund 30 Kinder nehmen täglich an der Ferienbetreuung in der OGS der Maria-Frieden-Grundschule in Coesfeld teil. Bis das selbstgemachte Eis fertig ist, dauert es noch eine Nacht – deshalb lassen sich die Grundschüler am Dienstag noch Wassereis schmecken.

Coesfeld. „Glück heißt Spiel, Spaß und Spannung“ – unter diesem Motto erleben momentan 30 Kinder zwischen sechs und elf Jahren ihre Sommerferien in der Maria- Frieden-Grundschule in Coesfeld. Das Programm, das zu Beginn der Sommerferien startete, geht noch bis diesen Freitag, 26. Juli.

In den zehn Tagen wurden Glückskekse gebacken und Ketten mit „Glückssteinen“ in der Kreativwerkstatt angefertigt. Am gestrigen Dienstag stellten die OGS-Schüler selbst Eis her. Den Kindern soll so der Begriff „Glück“ näher gebracht werden, erklärt Chris Edelbrock, Pädagoge und Organisator der Ferienbetreuung. „Mit 30 Kindern ist es echt entspannt. Sonst haben wir hier auch mal bis zu 90 Kinder“, so Edelbrock.

Unterstützt wird die Ferienbetreuung des OGS-Verbundes aus Martin-Luther-Schule, Lambertischule und Maria- Frieden-Grundschule durch die Diakonie. Das Angebot – für das eine vorherige Anmeldung nötig ist – ist für die Kinder aus dem Offenen Ganztag der Grundschulen gedacht. Täglich von 8 bis 16 Uhr ist die OGS für das Ferienprogramm geöffnet. Eltern und Kinder können aber selbst entscheiden, von wann bis wann sie teilnehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare