Für die zweite Musicalnight auf der Freilichtbühne am 21. Juli gibt es noch Karten

Erster Abend ausverkauft

Das 12-köpfige Ensemble der „Musicalnight“ begeistert alle zwei Jahre auf der Freilichtbühne Coesfeld. Dieses Jahr ist die Company am 20. und am 21. Juli zu Gast.

Coesfeld. „Die Musical-Profis fühlen sich mittlerweile sehr freundschaftlich mit der Freilichtbühne Coesfeld verbunden“, freut sich Manfred Efsing, der für die Öffentlichkeitsarbeit der Freilichtbühne zuständig ist.

Immerhin ist die Truppe der „Musicalnight“ dieses Jahr bereits zum elften Mal in Coesfeld zu Gast. Und sie sorgten jedes Mal wieder für einen schönen Abend und ein begeistertes Publikum.

„Die Vorstellungen waren immer sehr schnell ausverkauft“, weiß Efsing aus Erfahrung. Auch in diesem Jahr sind für die erste Vorstellung am Samstag, 20. Juli, schon keine Karten mehr zu bekommen. Es gibt jedoch noch einige freie Plätze bei der zweiten Vorstellung am Sonntag, 21. Juli. An beiden Tagen beginnen die Vorstellungen um 20 Uhr.

Evita, König der Löwen und Phantom der Oper

Die „Musicalnight“ bietet für alle Musicalbegeisterten ein buntes Programm aus den Highlights einiger Klassiker wie „Phantom der Oper“ oder „Evita“ und dem Besten aus neueren Produktionen wie „König der Löwen“ oder „Ich war noch niemals in New York“. „An zwei Abenden erklingen die bekannten und beliebten Musicalhits der großen Metropolen live in Coesfeld“, schmunzelt Efsing.

Die Company um Axel Törber präsentiert ihre „Musicalnight“ nun schon seit 20 Jahren mit immer wieder aktualisiertem Programm, das auch durch die professionellen Musicaldarsteller und die Begleitung durch die Axel-Törber-Band überzeugt.

Manfred Efsing ist sich sicher, dass die Company Coesfeld in guter Erinnerung hat: „Unvergessen bleiben der Crew und der Freilichtbühne zwei ganz besondere Jahre!“ Im Jahr 2007 sorgte ein auf der Autobahn liegengebliebener Technik-LKW für Aufregung. Doch anstatt die erste der beiden Vorstellungen abzusagen, ließ sich die Freilichtbühne mit den Verantwortlichen der „Musicalnight“ eine Lösung einfallen. „Die Chefs erinnerten sich an das Improvisationstalent der Freilichtbühnentechniker. Nach Eintreffen der Darsteller konnten Ton und Licht zügig und ohne die sonst übliche Vorbesprechung installiert werden“, erzählt der Hochmooraner. Im Jahr 2005 regnete es so stark, das die Darsteller teilweise mit Regenschirmen auf der Bühne standen und die schnellen Umzüge nicht möglich waren, weil die Kostüm aufgrund des starken Regens an der Haut klebten.

„Die kleine Hexe“ und Hair weiter im Programm

Bevor die Profis jedoch am 20. und 21. Juli die Coesfelder Bühne bespielen, finden noch mehrere Vorstellungen der beiden Eigenproduktionen der Freilichtbühne Coesfeld statt. „Hair“ spielt das nächste Mal am Freitag, 28. Juni, und am Samstag, 29. Juni, jeweils um 20.30 Uhr. Für die Darsteller von „Die kleine Hexe“ geht es am Mittwoch, 26. Juni, um 17 Uhr und am Sonntag, 30. Juni, um 15 Uhr wieder auf die Bühne. Karten für die beiden Stücke und für die „Musicalnight“ gibt es unter Telefon (02541) 3355 und im Internet auf www.freilichtbuehne-coesfeld.de.

Streiflichter-Ausgabe vom 26.6.2013

Von Simon Lesting

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare