Über 5 000 Euro bei Doppelkopf-Turnieren in Maria Frieden

„Erfolgreiches Jahr 2014“

Coesfeld. Bei elf Doppelkopf-Turnieren im Begegnungszentrum Maria Frieden konnten im Jahr 2014 über 5 000 Euro eingespielt werden. „Das ist eine hervorragende Summe“, freut sich Willy Schwindeler, Begründer und Organisator der Doppelkopf-Turniere. „Dieses Jahr war ein erfolgreiches Jahr 2014!“

Die gesamte Summe – der genaue Betrag wird im Januar ermittelt – wird für einen guten Zweck gespendet. „Das Geld geht nach Brasilien, Bolivien und nach Haiti“, sagt Schwindeler. „Da wissen wir, dass das Geld immer gut ankommt.“ Das Geld wird unter anderem dafür verwendet, Kleinbauern zu unterstützten und warme Mahlzeiten zu ermöglichen. 

Am vergangenen Freitag, beim letzten Spiel des Jahres 2014, sind 72 Spielerinnen und Spieler im Begegnungszentrum zusammengekommen, um noch einmal die Karten rauszuholen, Spaß zu haben und gleichzeitig für einen guten Zweck zu spielen. „Hier war wieder einmal volles Haus. Wir mussten sogar auf weitere Räume neben dem Saal ausweichen“, freut sich Schwindeler über die positive Resonanz. „Die Bereitschaft, das Geld zu spenden, ist bei allen Spielern da“, sagt Schwindeler. „Daher haben wir hier immer eine tolle Harmonie.“

Klaus-Dieter Wolters hat schon an zahlreichen Freitagabenden den Weg zum Begegnungszentrum Maria Frieden angetreten, um mit der Doppelkopf-Gemeinschaft zusammen zu kommen. „Die Stimmung ist immer familiär und freundlich. Auch die Bewirtung ist gut“, sagt Wolters. „Viele kommen sogar extra aus Münster, Nordkirchen oder Senden – aus der gesamten Umgebung.“

Am vergagenen Freitag ging kein Doppelkopfspieler leer aus. „Als Präsente gab es wieder Wein vom Nikolaus“, erzählt Schwindeler. 26 Tagessieger durften sich über Sachpreise und Wertgutscheine freuen. Die Jahressieger Josef Artkamp (1. Platz), Heinz Cramer (2. Platz) und Georg Sanders (3. Platz) konnten Gutscheine über 20, 30 und 50 Euro mit nach Hause nehmen.

Für alle Doppelkopf-Begeisterten gibt es gute Nachrichten: Auch im kommenden Jahr werden die Turniere wieder stattfinden. „Das Doko-Team hat sich bereiterklärt, die Turniere durchzuführen  – ohne Entgelt“, freut sich Schwindeler. Jeweils freitags ab 19 Uhr wird an folgenden Tagen gespielt: Am 23. Januar, am 20. Februar, am 27. März, am 17. April, am 29. Mai, am 26. Juni, am 21. August, am 18. September, am 30. Oktober, am 27. November und am 18. Dezember im Begegnungszentrum Maria Frieden.

SL-Ausgabe vom 23.12.2014

​Von Anna Tiffe

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare