180 junge Bühnenleute aus Deutschland haben sich weitergebildet

Erfolgreiches Großevent an der Freilichtbühne Coesfeld

Coesfeld. Am vergangenen Wochenende stand die Freilichtbühne Coesfeld ganz im Zeichen des ViCa (voll innovatives Camp). 180 junge Freilichtbühnenmitglieder vom Verband deutscher Freilichtbühnen-Nord waren hierzu am Samstagmorgen mit Pkw und Zug angereist.

Nachdem die letzten Teilnehmer mit dem Bühnenshuttleservice vom Bahnhof abgeholt wurden, gab es für Alle einen Mittagssnack. Nach einer Begehung der Coesfeld Bühne ging es endlich in die zuvor ausgewählten Arbeitskreise. Diese Workshops beschäftigten sich mit Themen wie: Bühnenbau, Malerei mit Graffititechnik, musikalische Darstellung mit Gesang oder Trommeln, Schminken, Kostümherstellung, Licht- Effekt- und Tontechnik sowie Tanz- und Kampfszenen.

Nach dem gemeinsamen Abendessen im Bühnenheim unternahmen die Bühnenakteure eine Zeitreise in die Welt der 90er Jahre. Mit passender Musik, aufwendiger Deko und fantasievollen Kostümen wurde stilgerecht bis in den frühen Morgen gefeiert geklönt und besprochen. „Besonders toll fand ich den Erfahrungsaustausch der vielen, doch recht unterschiedlichen, Freilichtbühnen. Hier konnten wir so einiges voneinander lernen.“ freute sich Johanna Frenk vom Vorbereitungsteam.

Nach dem Frühstück ließen  die Teilnehmer noch einmal das zurück liegende Wochenende Revue passieren. Für die tolle Organisation gab es einen dicken Applaus. Im nächsten Jahr, da waren sich alle Bühnenleute einige, gibt es ein Wiedersehen beim ViCa in Korbach.

Nach der Heimreise der Gäste legten sich die Coesfelder Gastgeber noch einmal ins Zeug. Das Gelände mit allen Räumlichkeiten musste wieder hergerichtet werden. Schon am Montag geht der Bühnenalltag mit Proben für „Das Dschungelbuch“ und „Elixier“ weiter. „Ein Kompliment an die große Familie Freilichtbühne, denn ohne die Mithilfe bei der Vorbereitung und der Durchführung hätte dieses große Event nicht so erfolgreich stattfinden können“ stellten Jugendleiterin Johanna Frenk und Vorsitzender Josef Hutters gleichermaßen fest.

Karten für „Das Dschungelbuch“ und „Elixier“ sowie das Gastkonzert von Viva Voce können ab dem 1. April gebucht werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare