Sonntag dritter Jubiläumstermin der Chorgemeinschaften

Eine sangesfrohe Gemeinschaft

Mit erwartungsvoller Vorfreude schaut der Kirchenchor St. Johannes Baptist nun auf den Festtag am Sonntag, 25. Oktober, als dritten Jubiläumstermin.

Lette. Seit 125 Jahren bereichern in St. Johannes Lette Generationen von Sängerinnen und Sängern das kirchliche und kulturelle Leben. „Das muss gebührend gefeiert werden“, konstatierte der Vorstand Anfang 2014, als die Planungen für das Jubiläumsjahr 2015 angegangen wurden. Ziel war und ist es, Chorgesang in seiner Vielfältigkeit zu präsentieren.

Als katholischer Verein sind die Chöre in Tradition mehrerer Generationen über 125 Jahre hinweg als sangesfrohe Gemeinschaft in der Pfarrgemeinde St. Johannes Lette verwurzelt. Neben den turnusmäßigen Auftritten im kirchlichen Jahreskreis wurde das Jubiläumsjahr bisher mit zwei besonderen Angeboten, darunter ein großes Musicalkonzert mit Kirchen- und Jugendchor und einem Chöretreffen mit befreundeten Chören aus den Nachbargemeinden, gestaltet.

Mit erwartungsvoller Vorfreude schaut der Kirchenchor St. Johannes Baptist nun auf den Festtag am Sonntag, 25. Oktober, als dritten Jubiläumstermin. Das Festhochamt um 9.30 Uhr mit Diözesanpräses Clemens Lübbers (Münster), Präses Pfarrer Carsten Remke und Bannerabordnungen und der anschließende Festempfang sind Höhepunkte des Jubiläumsjahres. Der Kirchenchor singt im Festhochamt die D-Dur-Messe op. 76 von Antonín Dvorák (1841 – 1904). Diese schwungvolle Messe wurde zum 100-jährigen Jubiläum 1990 unter Christa Solojew erstmals aufgeführt. Als Solisten wirken Heike Hallaschka (Sopran), Ulrike Meyer-Krahmer (Alt), Wolfram Wittekind (Tenor) und Michael Nonhoff (Bass) mit. Die Orgel spielt Werner Nienhaus, von 1979 bis 1988 Chorleiter in Lette. Die musikalische Gesamtleitung hat Maximilian Kramer.

Zum anschließenden Empfang im Bürgerhaus Böinghoff haben viele Abordnungen von Letteraner Vereinen und geladene Gäste ihre Teilnahme zugesagt. Als Festredner konnten Diözesanpräses Clemens Lübbers und Bürgermeister Heinz Öhmann gewonnen werden. Ein offenes Singen traditioneller Advents- und Weihnachtslieder mit Kirchenchor, Jugendchor und Gemeinde am 3. Adventssonntag, 13. Dezember, um 17 Uhr in der Pfarrkirche beendet als vierte Veranstaltung den musikalischen Reigen im Jubiläumsjahr der Chorgemeinschaften.

Volksbank unterstützte

Chronik-Erstellung

Mit einer Spende von 2 000 Euro unterstützt die Volksbank Lette-Darup-Rorup e.G. als Hauptsponsor die Herausgabe der Chor-Chronik zum 125. Jubiläumsjahr. Bankvorstand Martin Aldenhoff überreichte den Symbolscheck während der laufenden Produktion.

Nico Karel, Geschäftsführer von Paus Medien GmbH, Lette, zeigte dabei seinen gespannten Gästen die Drucke der Umschlagsseiten und beantwortete die interessierten Fragen des Chronik-Redaktionsteams zum Herstellungsprozess Rita Gehrmann, Monika Weiling und Rita Kleinschneider. Christian Cesar, Vorsitzender der Chorgemeinschaften und Teamleiter, dankte der Volksbank für den Finanzierungsbeitrag sowie Paus Medien für die gute fachliche Beratung und Umsetzung dieses großen Projektes.

In Fortschreibung der Festschrift zum 100-Jährigen wurde eine Chorchronik mit besonderen Ereignissen über die weiteren 25 Jahre erstellt. Der Dank des Chores gilt allen Firmen und Institutionen, die die Herausgabe ermöglicht haben. Die 144-seitige Chorchronik kann ab kommenden Montag, 26. Oktober, bei den Letteraner Geschäftsstellen der Volksbank und der Sparkasse Westmünsterland erworben werden.

SL-Ausgabe vom 21.10.2015

Von Rita Kleinschnieder

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare