Früherer „Lesesaal“ in der Stadtbücherei zum neuen Lernort umgestaltet

„Ein Schritt in die Zukunft“

Coesfeld. „Der neue Lernort bietet einen Raum in dem jeder nach individuellen Bedürfnissen lernen kann“, erklärt Bürgermeister Heinz Öhmann.

Der frühere „Lesesaal“ in der Stadtbücherei wurde, dank finanzieller Unterstützung des Fördervereins und der Sparkassenstiftung, durch neue Möblierung, technische Ausstattung und einen Aufenthaltsbereich in einen modernen Lernort umgestaltet.

Neben dem eingerichteten „Schülercenter“, in dem Schüler Lernhilfen von der Grundschule bis zum Abitur und auch für die Berufsfindung, sowie Nachschlagewerke finden, gibt es Internetplätze mit W-Lan. Zudem werden Klassenführungen angeboten. „Mit einem Leseausweis können Besucher das W-Lan eine Stunde am Tag kostenlos nutzen“, erklärt Büchereileiterin Brigitte Tingelhoff bei der Eröffnung des neuen Lernortes. Der Leseausweis kostet 10 Euro im Jahr und ist in der Stadtbücherei erhältlich. „Der Lernort ist ein neuer Schritt in die Zukunft für unsere Bücherei“, so Tingelhoff.

„Das Projekt ist im Mai letzten Jahres ausgewählt und jetzt umgesetzt worden“, sagt Landrat Konrad Püning. „Ich bin gespannt darauf, was im einzelnen dahinter steckt“, betont der Vorsitzende des Verwaltungsrates der Sparkasse Westmünsterland.

Dr. Mechthilde Boland-Theißen bedankte sich bei allen Beteiligten für die Unterstützung. „Allein hätten wir die Mittel nicht zusammen bekommen. Einen Dank an alle“, freut sich die Fachbereichsleiterin. Gertrud Manemann, stellvertretende Vorsitzende des Fördervereins sieht den Lernort „jetzt schon als Bereicherung“ und „hofft, das der Raum gut angenommen wird.“

SL-Ausgabe vom 26.3.2014

Von Ramona Tendahl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare