SL-Interview mit dem NDW-Star „Markus“

„Ein Feuerwerk der schönsten Melodien“

Hochzeit

Coesfeld. An diesem Samstag, 24. Oktober, findet ab 20 Uhr in der Bürgerhalle Coesfeld erneut eine große 70/80er-Jahre-Kultparty statt!

Die kultige Sause, die von der Confusion-Event-Company veranstaltet und von den Streiflichtern und Radio Kiepenkerl präsentiert wird, soll wieder eine authentische Zeitreise in die Vergangenheit werden, die jeden Gast in die Jugend zurückversetzt und Erinnerungen an die „wilden“ 70er- und 80er- Jahre aufleben lässt. Für einen besonderen Clou sorgt dabei in diesem Jahr das Lackier- und Karosserie-Zentrum Resing, das den Auftritt vom Neue-Deutsche-Welle-Star „Markus“ ermöglicht. Das NDW-Urgestein wird live nicht nur seine bekannten Hymnen „Ich will Spaß“ und „kleine Taschenlampe brenn“, sondern auch die Klassiker seiner „NDW-Kollegen“ zum Besten geben. Vorab stellte sich „Markus“, der mit bürgerlichem Namen Markus Mörl heißt, den Fragen von Streiflichter-Mitarbeiter André Sommer.

70/80er-Partys und speziell die Hits aus der „Neuen Deutschen Welle“ scheinen nie aus der Mode zu kommen. Wie erklären Sie sich, dass die Begeisterung für die deutschen Songs der 80er immer noch so groß ist?

Markus: Die 8oer waren ‘ne schrille, bunte Zeit, und genauso waren die Songs der NDW… Das erste Mal Popmusik mit witzigen deutschen Texten, das gab es ja so vorher nicht. Schade nur, dass es die Mode der 80er nicht mehr gibt. Wir sahen ziemlich gut aus. Lederkrawatten, Schulterpolster und ‘ne gepflegte Vokuhila – das kommt doch immer noch gut an! Also, bei mir zumindest.

Sie sind einer der größten „Dauerbrenner“ der NDW – regelmäßig erscheinen neue Hits, zuletzt mit „Ich bin dann mal weg“. Sie sind alles andere als ein „One-Hit-Wonder“, aber wie ordnen Sie selbst ihre musikalische Entwicklung ein?

Markus: Ich habe immer gerne neue Trends und Sounds ausprobiert, manchmal wäre es sicher einfacher gewesen einen Song so ähnlich zu reproduzieren, aber ehrlich gesagt, das war mir zu langweilig.

Hinter dem Titel „Ich bin dann mal weg“ geht es um Neuausrichtungen im Leben – sich Sorgen machen, dass sie bald genug von der Musik haben, müssen sich Ihre Fans aber nicht?

Markus: (schmunzelt) Nein, bisher macht’s noch sehr viel Spaß. Wenn’ s anderes wird, gebe ich rechtzeitig Bescheid ...

Am 24. Oktober kommen Sie nach Coesfeld – waren sie schon einmal im westlichen Münsterland?

Markus: Nein in Coesfeld war ich leider noch nicht, aber ich freue mich darauf. Ein Teil meiner Verwandtschaft kommt sogar von hier.

Auf welche Hits von Ihnen können sich die Besucher freuen?

Markus: Neben „Ich will Spaß“, „Kleine Taschenlampe brenn“ und anderen Titeln von mir gibt’s ein Feuerwerk der schönsten Melodien der Neuen Deutschen Welle … Ich sag nur: „Skandal im Sternenhimmel“ und „99 Sommersprossen“

Bevor „Markus“ für Stimmung sorgen wird, legen übrigens DJ’s stilecht Schallplatten auf. Dass es sich dabei wirklich um die originalen Platten handelt, können die Gäste auf Großbildleinwänden beobachten, denn alle Plattenspieler werden von Kameras begleitet. Auch die Cover werden gezeigt und die Gäste können sich bestimmt an die eine oder andere „Lieblingsplatte“ aus der Jugend erinnern. Mit einer Auswahl von über 3 000 „Singles“, „Maxi-Singles“ und „LP‘s“ ist das Repertoire dieser Revival Party schon etwas ganz besonderes. 

Verlosung

Die Streiflichter verlosen drei mal zwei Freikarten für die 70/80er-Party am Ursula-Samstag! Wer sich die Freikarten sichern möchte, sollte an diesem Donnerstag, 22. Oktober, um 15 Uhr die Telefonnummer (02594) 7831476 wählen und hoffen – die Tickets gehen an die ersten drei Anrufer, die durchkommen. 

Gratis-Cocktail

Wer den Streiflichter-Wunschlied-Coupon aus der aktuellen Print-Ausgabe am Samstag ausgefüllt bis 22 Uhr an der Eingangskasse der Bürgerhalle abgibt, bekommt zur Begrüßung einen fruchtigen Cocktail an der großen Cocktailbar gratis! Darüber hinaus lockt natürlich wieder ein Obstbuffet mit gesunden Snacks auf die Party.

Tickets

Karten für die große Sause gibt es für 7 Euro ab sofort im Vorverkauf in Coesfeld in den Filialen der Sparkasse Westmünsterland und bei den Streiflichtern in Coesfeld (Kupferstraße 20) und Dülmen (Königswall 6). An der Abendkasse beträgt der Eintrittspreis 10 Euro. Ein Sektempfang ist bis 22 Uhr inklusive.

SL-Ausgabe vom 21.10.2015

Von André Sommer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare