DRK-Kita „Kleine Bunte Welt“ feiert Jubiläum

Konzentriert jongliert Noah aus der DRK-Kita „Kleine Bunte Welt“ einen Teller: Zum 20-jährigen Bestehen der Einrichtung reiste der Mitmachzirkus „Manegentraum“ nach Coesfeld.

Coesfeld. Juliana begeisterte mit einem Spagat. Noah jonglierte einen Teller. Die Cowboys ließen Luftballons platzen, die Seiltänzer balancierten, die Clowns hielten lustige Sprüche parat und die Zuschauer waren entzückt – so ähnlich ließe sich das Fest zum 20-jährigen Bestehen der DRK-Kita „Kleine Bunte Welt“ zusammenfassen.

Am Freitag und Samstag feierten Freunde und Mitarbeiter der Einrichtung das Jubiläum. Angereist war hierfür bereits am Montag vergangener Woche der Mitmachzirkus „Manegentraum“.

„Die Kinder trainierten drei Tage lang in Gruppen und führten ihre Künste dann zwei Mal im Zirkuszelt auf“, erklärt Kita-Leiterin Anke Gerdemann. Die kleinsten Kindergartenkinder krabbelten beispielsweise als Löwen durch die Manege. „Uns war es wichtig, dass die Kinder im Mittelpunkt der Feierlichkeiten stehen“, so Gerdemann.

Der Bewegungskindergarten „Kleine Bunte Welt“ besteht seit dem Jahr 1997 am Akazienweg in Coesfeld. Das „Bewegungskonzept“ verfolgt eine verstärkte Aktivität in der heutigen, als schnelllebig anmutenden, Gesellschaft. Im Jahr 2008 erhielt die Kindertagesstätte hierfür das Gütesiegel. Ab dem Jahr 2013 wurden mit räumlichen Umbauarbeiten die Voraussetzungen für die Betreuung von Kindern unter drei Jahren geschaffen. 

„Während des Zirkusauftritts sind einige Kinder über sich hinausgewachsen“, erzählt Gerdemann. Sie bedankte sich bei ihrem Team und bei den Eltern für die Unterstützung während des Festes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare