Dritter Baustein „Emotionen in Aktion“ des Jahresprojekts abgeschlossen

+
In der vergangenen Woche zeigten die Kinder aus der OGS der Laurentius-Schule was sie in dem dritten Baustein „Emotionen in Aktion“ ihres Jahresprojekt gelernt haben.

Coesfeld. Mit zwei Schwarzlichttheatern und einer Tanzaufführung haben die 60 Kinder aus der OGS der Laurentius-Schule in Coesfeld in der vergangenen Woche den dritten Baustein ihres Jahresprojekts abgeschlossen.

Seit Anfang des Schuljahres beschäftigen sich die Kinder und ihre sechs Betreuer mit den vier Bausteinen „Lebensmitteldetektive“, „Cool, Stark, Fair“, „Emotionen in Aktion“ und „Spannung und Entspannung“.

„Wir möchten als Team den Kindern etwas mitgeben“, erklärt Leiterin Stephanie Kaufmann „Das Gelernte aus diesen Wochen möchten wir in den OGS-Alltag aufnehmen“, so Kaufmann weiter. Am Ende jedes Bausteines bekommen die Kinder dann ein Diplom über die Teilnahme.

Beim dritten Bauchstein „Emotionen in Aktion“ sei zunächst einmal geklärt worden was Emotionen überhaupt sind, welche jeder Mensch hat und wie man damit umgehen kann. Neben Vertrauensübungen, Gefühlsreisen und einer Fotoausstellung, haben die Kinder einen „Koffer der lieben Worte“ gebastelt. „Es tut gut etwas Schönes zu hören“, weiß die Einrichtungsleiterin. „Man merkt die Veränderungen bei den Kindern, aber auch bei den Betreuern“, freut sie sich. „Uns ist bewusst geworden wie wichtig dieses Thema ist und dass jedes Kind anders mit Emotionen umgeht.“

Zum Abschluss dieser vier Wochen voller Emotionen, haben die Kinder ihren Eltern zwei Schwarzlichttheater und einen Tanz aufgeführt, die zusätzlich intensiv geübt wurden. „So können wir den Eltern zeigen, was wir in dieser Zeit alles gelernt haben“, so Kaufmann.

Schon jetzt ist klar, dass das Projekt weiter Platz in der OGS finden soll. „Die Erfahrungen sind so schön, dass wir das Jahresprojekt alle zwei Jahre intensiv anbieten möchten“, blickt Kaufmann in die Zukunft.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare