Am Sonntag ab 11 Uhr großes Kindergarten-Fest zum runden Geburtstag

„Die Arche“ wird zehn Jahre

Freuen sich schon auf das Fest anlässlich des zehnten Geburtstages ihres Kindergartens: Die Jungen und Mädchen vom Kindergarten „Die Arche“ und ihre Erzieherinnen.

Coesfeld. Hüpfen, malen, toben und staunen – An diesem Sonntag, 25. September, findet im Coesfelder Kindergarten „Die Arche“ ein großes Fest anlässlich des zehnten Jahrestages der Einrichtung statt. „Eingeladen sind alle, die Lust haben, mit uns unseren Geburtstag zu feiern“, sagt Tanja Nietsche, Leiterin des Kindergartens.

Sowohl Klein als auch Groß wird an dem Tag im und um den Kindergarten in der De-Billt-Allee 2 allerhand geboten: Los geht es um 11 Uhr mit einem Wortgottesdienst. Dann folgen kurze Festreden bevor ein buntes Programm beginnt. So können die Kinder einen Strohballen-Parcour mit verschiedenen Fahrzeugen durchqueren, auf einer Hüpfburg toben oder an verschiedenen Aktionen spielen oder kreativ sein. Naschkatzen wird insbesondere die Bonbon-Wurfmaschine gefallen. Zudem gibt es eine Auktion, in deren Rahmen Pastor Johannes Hammans eine Familienkiste versteigert – der Inhalt bleibt noch bis Sonntag geheim. Als kleine Schauspieler zeigen sich einige Kindergartenkinder, wenn sie das Theaterstück „An der Arche um acht“ aufführen.

„Highlight ist aber sicherlich, dass wir mit allen Leuten, die da sind, ein Gemeinschaftsbild gestalten“, so Tanja Nietsche. Dabei bekommt jeder ein Stück Holz, das es anzumalen gilt. Zusammengesetzt ergeben die einzelnen Teile eine riesige Arche, die in den Tagen nach dem Fest an die Außenwand des Kindergartens befestigt werden soll.

Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt – unter anderem mit einer internationalen Caféteria, in der Kuchen und Gebäck aus aller Herren Länder angeboten werden. Gegen 17 Uhr klingt der Tag aus.

Im Namen des 10-köpfigen Erzieherteams vom Kindergarten „Die Arche“ wünscht sich Tanja Nietsche für den Tag des Geburtstagsfestes, „dass wir tolles Wetter haben und viele Leute kommen.“ Und damit das Fest auch gelingt, sind Kinder und Erzieher in diesen Tagen mit den Vorbereitungen beschäftigt: „Es wird überall fleißig und eifrig gebastelt und gewerkelt“, verrät die Leiterin der Einrichtung.

Auch soll an dem Tag die Geschichte des Kindergartens nochmals aufleben: Gegründet wurde die Einrichtung 2001. Seit der Kirchenfusion in Coesfeld gehört sie zur Anna-Katharina-Pfarrgemeinde. 2008 Familienzentrum im Verbund darf sich der Kindergarten seit 2008 nennen. U3-Kinder können seit zwei Jahren dort spielen. Erst kürzlich wurde das Außengelände vergrößert und verschönert. Derzeit gibt es drei Gruppen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare