„Danke, Lichtblicke“: Antoniner stellen am 27. April Küchenzeltplane vor

+
Am Sonntag, 27. April, veranstalten die Verantwortlichen des Zeltlagers St. Antonius Coesfeld auf dem Parkplatz des Real-Marktes einen Aktionstag um sich für die von Radio Kiepenkerl und Aktion Lichtblicke gesponserte neue Küchenzeltplane zu bedanken.

Coesfeld. Durch Radio Kiepenkerl und die Aktion „Lichtblicke“ erhielt die St.-Antonius-Schützenbruderschaft Coesfeld die finanziellen Mittel, um sich eine neue Küchenzeltplane für das alljährliche Ferienlager zu kaufen. Daher stellen die Antoniner am Samstag, 27. April, im Rahmen des Aktionstages „Danke ‘Lichtblicke’“ von 11.30 bis 17 Uhr die neue Plane am Real-Markt in Coesfeld, Dülmener Str. 39, vor.

Die alte Küchenzeltplane war circa 15 Jahre im Einsatz und bereits undicht. „Wir haben uns erst kurz vor Einsendeschluss bei der Aktion von Radio Kiepenkerl und ‘Lichtblicke’ beworben und waren froh als es wirklich geklappt hat“, sagt Sebastian Langener vom Antoniner-Zeltlager. Mit dem Aktionstag möchten sich die Verantwortlichen des Zeltlagers bei den Sponsoren bedanken.

Die neue Plane ist genauso groß wie die alte Küchenzeltplane und kostete rund 2900 Euro. Am 27. April wird das Küchenzelt aufgebaut sein und kann von Interessierten betrachtet werden. Auf die Besucher warten an dem Tag außerdem Grillwürstchen. „Wir machen am 27. April auch einen Waffelverkauf“, berichtet Sebastian Langener. Weiterhin gibt es bei der Dankes-Aktion Kinderschminken und Informationen zu dem diesjährigen St.-Antonius-Zeltlager.

Das Lager der Antoniner findet von Samstag, 13. Juli, bis Samstag, 27. Juli, im bayrischen Geiselwind statt. 55 Kinder und Jugendliche sind bereits dabei. Man kann sich noch für das Zeltlager anmelden. Die Kosten betragen insgesamt 225 Euro (all-inclusive). Auch Teilnehmer, die nicht in Coesfeld wohnen, sind willkommen. Weitere Infos per E-Mail an antoniner-zeltlager@gmx.de oder unter Telefon (0171) 9638219, Telefon (0176) 80132612 und unter Telefon (0160) 96240390.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare