Praktische Neuerung

Coronatest-Ergebnis aufs Handy: Christophorus-Kliniken arbeiten mit der Corona-Warn-App

Sofern die getesteten Personen das möchten, werden Corona-Test-Ergebnisse an die Corona-Warn-App geschickt.

Kreis Coesfeld. Während der aktuellen Pandemie ist jeder daran interessiert, dass Testpersonen zeitnah über die Ergebnisse ihrer Coronavirus-Abstriche informiert werden. Schnell hat sich aber herausgestellt, dass dieser gute Vorsatz aufgrund der großen Anzahl an Tests nur durch intelligente, gut abgesicherte IT-Lösungen umgesetzt werden kann.

Unschlagbar in Bezug auf Datenschutz und Schnelligkeit ist die neue, anonymisierte Verbindung von Laborbefunden mit der mittlerweile weit verbreiteten Corona-Warn-App, heißt es in einer Pressemitteilung der Christophorus-Kliniken. Das Labor der Christophorus-Kliniken ist eines der ersten Labore in Deutschland, das diese wichtige Funktion der Corona-Warn-App für ambulante Patienten anbietet. Die speziellen Überweisungsscheine für die ambulante Coronavirus-Testung werden von Hausärzten beziehungsweise Gesundheitsämtern ausgestellt.

Personen, die ihre ambulanten Abstriche dann in den Christophorus-Kliniken testen lassen, können ab sofort mit wenigen Klicks dafür sorgen, dass sie – und nur sie selbst – ohne jede Zeitverzögerung Zugriff auf eigene Coronavirus-Befunde haben. Voraussetzung für die Nutzung dieser Funktion ist ein Kreuz auf dem Coronavirus-Überweisungsschein im Feld „Einverständniserklärung“. Der Patient entscheidet damit selbst, ob er die APP-Funktion „Befundabruf“ nutzen möchte. Der Schlüssel für den individuellen und datenschutzrechtlich gut abgesicherten Befundabruf ist dann ein besonderer 2D-Barcode. Dieser 2D-Barcode enthält eine individuelle vielstellige Nummer (Globally Unique Identifier [GUID]) und wird der Testperson auf dem besonderen Abriss des neuen Überweisungsscheins mitgegeben.

„Mit dem 2D-Barcode des Überweisungsscheins können bei uns alle ambulant getesteten Personen über die Corona-Warn-App mit wenigen Klicks Rückmeldung zu ihren eigenen Ergebnissen erhalten“ erklärt Prof. von Müller, Leiter des Coesfelder Labors. „Sobald das Laborergebnis vorliegt, wird es automatisch und anonymisiert der Corona-Warn-App übermittelt. Die Information über das Testergebnis kann dann mit der App und dem individuellen 2D-Barcode ohne Zeitverzug eingesehen werden.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare