Andacht inmitten von Kunst

Coesfelder Projekt: Verbindung von Kunst und Glaube im Kunstverein Münsterland

+
Coesfelder Projekt: Die Verbindung von Kunst und Glaube im Kunstverein Münsterland

Coesfeld. Eine Oase im Alltag, ein Ort, um Ruhe zu finden und den Kopf frei zu kriegen – für manche Menschen ist das ein Gotteshaus, für andere eine Kunstausstellung. An diesem Freitag, 28. Juni, soll beides miteinander verbunden werden: Um 19.30 Uhr beginnt im Kunstverein Münsterland die Andacht „frei.raum.gottkunst“ für junge Erwachsene.

„Ein besonderes Experiment“, weiß Projektleiter Daniel Gewand, der die Andacht gemeinsam mit Jutta Meyer zu Riemsloh vom Kunstverein Münsterland anbietet. Das Projekt „frei.raum.coesfeld“ ist ein gemeinsames Projekt der Kirchengemeinden Anna Katharina und St. Lamberti, das in unkonventioneller Form Orte für Glaube speziell für junge Erwachsene schaffen möchte.

Mitten im Ausstellungsraum soll es für rund eine Stunde um Ruhe, Inspiration und Gebet gehen. Inspiration liefern sollen neben passenden Bibeltexten die Bilder des Künstlers Dirk Salz, die für die Ausstellungseröffnung zwei Tage darauf bereits ihren Weg in den Kunstverein gefunden haben. „Ein toller Ort für eine Andacht“, findet Gewand. „Und die richtige Ausstellung“, fügt Meyer zu Riemsloh hinzu. Dirk Salzs Kunstwerke bieten die Möglichkeit, in die Tiefe zu gehen und Räume zu eröffnen – einen Freiraum vielleicht.

Am Ende der Andacht folgt ein gemeinsames Gebet. Alle interessierten jungen Erwachsenen sind willkommen. Die Veranstaltung ist überkonfessionell. Weitere Informationen zu „frei.raum.coesfeld“ gibt es im Internet auf Facebook und Instagram sowie auf www.freiraumcoesfeld.wordpress.com.

Die Ausstellung mit Werken von Dirk Salz wird am Sonntag, 30. Juni, um 17 Uhr offiziell eröffnet und ist bis Sonntag, 1. September, zu sehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare