Berufsfelderkundungen im Kreis Coesfeld: Schüler lernen Tätigkeiten in der Kreisverwaltung

+
Sechs Schüler unterschiedlicher Schulen erkundeten Tätigkeiten in der Kreisverwaltung

Kreis Coesfeld. Ein Tag als Handwerkerin, Erzieher oder IT-Spezialist? Einen direkten Einblick in den Alltag vieler spannender Berufe erhalten Schülerinnen und Schüler aus den achten Klassen in der Berufsfelderkundung, kurz BFE. Nun erkundeten insgesamt sechs Schüler unterschiedlicher Schulen aus dem Kreisgebiet verschiedene Tätigkeiten in der Kreisverwaltung. „Verstaubt, langweilig und unfreundlich? - Nicht mit uns!“ So lautet der Slogan, der für die Verwaltungsberufe beim Kreis Coesfeld wirbt. Und hinter der Bezeichnung „Arbeitsplatz Erde“ verbergen sich nicht etwa die Aktivitäten eines Gärtners, sondern die Berufsfelder Vermessungstechnik und Geomatik. Der zweite Berufsfelderkundungstag in der Kreisverwaltung findet am Donnerstag,  11. April, statt

„Es war sehr abwechslungsreich“ – so das Fazit der Schüler. Neben der Arbeit mit Gesetzestexten durften sie auch eigene Messungen draußen vornehmen. Ein Teilnehmer konnte sich sogar vorstellen, den Beruf des Vermessungstechnikers später selbst einmal zu ergreifen.

Damit die Nachwuchskräfte von morgen und die Betriebe einfacher zusammenfinden, bietet der Kreis Coesfeld eine Buchungsplattform an, wo Unternehmen ihre Angebote für die Berufsfelderkundungen vorstellen und die jungen Leute diese buchen können. Unter der Adresse www.kreis-coesfeld.bfe-nrw.de findet sich direkt auf der Startseite eine Übersicht der Berufsfelder. Hier spiegelt sich eine große Vielfalt wider. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare