Berufsorientierungsmesse CoeMBO im Schulzentrum

Den Berufseinstieg finden

Messekoordinator Jochen Theisen und Sabine Wessels von der Stadt Coesfeld präsentieren die CoeMBO. Foto: Florian Kübber

Coesfeld. Mit rund 120 Ausstellern ist die CoeMBO, die Coesfelder Messe zur Bildungs- und Berufsorientierung, die größte derartige Messe im Münsterland in diesem Jahr. Träger der Messe, die an diesem Samstag, 15. November, von 10 bis 15 Uhr im Schulzentrum Coesfeld (Holtwicker Straße 4-8) ist kein kommerzielles Unternehmen, sondern die Stadt.

„Die Messe veranstalten wir bereits im vierten Jahr und sie ist in Coesfeld gut etabliert. Es gibt sogar bei den Ausstellern eine Warteliste, da die Nachfrage so hoch war“, berichtet Sabine Wessels von der Stadt Coesfeld. Dabei wurde besonders auf den regionalen Bezug der Aussteller und die Vielfalt der Branchen geachtet. „Der regionale Bezug lag bei uns im Fokus. Die Bereiche, die nicht abgedeckt werden konnten, wurden mit externen Unternehmen besetzt“, berichtet Messekoordinator Jochen Theisen. In den Turnhallen, im Schulzentrum selbst und zum ersten Mal auch in einem Messezelt auf dem Schulhof präsentieren sich viele Schulen, Hochschulen, Unternehmen und Institutionen den Schülern und jungen Erwachsenen. Während sich im vergangenen Jahr rund 3 500 Schüler, Studenten und Berufseinsteiger über die Berufe und die Arbeitswelt informiert haben, rechnen die Veranstalter in diesem Jahr sogar mit 4 000 Besuchern. „Wir empfehlen besonders den auswärtigen Besuchern, mit dem Zug anzureisen, da die Parkplätze begrenzt sind“, so Jochen Theisen.

Wer sich schon vorab über das breite Angebote der CoeMBO informieren möchte, hat auf der Homepage unter www.coembo.de die Möglichkeit dazu. Hier gibt es auch eine Übersicht von allen Ausstellern und einen Standplan.

SL-Ausgabe vom 12.11.2014

​Von Florian Kübber

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare