Baumfrevler kappen Triebe in Sirksfeld

+
Baumfrevler kappten in Sirksfeld die Triebe junger Straßenbäume.

Coesfeld. Josef Cramer und Theo Reckert, Leiter des Coesfelder Baubetriebshofes, sind sauer: Schon wieder wurden in Sirksfeld gegenüber der Hofstelle Cramer Straßenbäume von Unbekannten angesägt.

Vier Bäume hat es diesmal getroffen, Sachschaden zwischen 2.500 und 3.000 Euro. „Das ist nicht das erste Mal, dass wir hier Schäden an den Bäumen feststellen. Schon vor einigen Jahren hatten Unbekannte in der Bauerschaft Sirksfeld im Streckenabschnitt zwischen der alten Schule Sirksfeld und der Hofstelle Cramer die Leittriebe junger Bäume gekappt.

Wir haben dann einen Rückschnitt vorgenommen, um die Bäume zu retten. Die Kronenbildung war jedoch erheblich gestört.“ Und jetzt das: „Unbekannte haben die Baumstämme im unteren Bereich bis zur Hälfte eingesägt“, berichtet Josef Cramer. „Der Schaden bleibt zunächst unbemerkt, beim nächsten starken Windstoß knicken die Bäume dann aber ab“. Das ist nicht nur ärgerlich, sondern kann auch gefährlich werden für Passanten, Jogger und Radfahrer.

Reckert ist sich sicher: „Wir haben hier jemanden, der es auf diese Bäume abgesehen hat!“ Er ruft deshalb alle Passanten und auch die Anlieger auf, die Augen offen zu halten und auffällige Vorkommnisse zu melden an den Baubetriebshof, Tel. (02541) 3000. Die Stadt wird Strafanzeige erstatten, an den betroffenen Stellen werden im Frühjahr neue Bäume nachgepflanzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare