Azubis sammelten drei Wochen lang in England Berufserfahrungen

Johannes Stecking (links) und Nadine Fehmer entdeckten drei Wochen lang neue Arbeitswelten in Lincoln.

Coesfeld. Knapp drei Wochen tauchten Nadine Fehmer und Johannes Stecking – beide sind Auszubildende im zweiten Lehrjahr bei Hoffmann Ladenbau – in eine ganz neue Welt ein. Im Rahmen eines Lehrlingsaustausches, der von der Kreishandwerkerschaft Coesfeld und des britischen Lincoln Colleges organisiert wurde, lernten sie den Arbeitsalltag in englischen Handwerksunternehmen kennen und sammelten dabei viele neue Erfahrungen.

„Bei einem Maschinenlehrgang der Kreishandwerkerschaft wurden wir von unserem Ausbilder auf den Lehrlingsaustausch aufmerksam gemacht“, erzählt Nadine Fehmer. „Das hörte sich bereits richtig spannend an.“ Nur ein paar Wochen später war es dann auch schon soweit: Ab Dortmund flogen die beiden zusammen mit fünf weiteren Auszubildenden aus dem Kreis Coesfeld Richtung London. Von dort aus ging es weiter in das rund 240 Kilometer entfernte Lincoln. Die Unterbringung erfolgte in einem familiär geführten Bed-and-Breakfast, in dem die Auszubildenden betreut wurden. Nadine arbeitete in den drei Wochen bei dem Generalunternehmen Gelder Construction und Johannes unterstützte die Instandhaltungsabteilung der Stadt Lincoln.

Während des Austausches auf Englisch kommuniziert

„Als Nadine und Johannes uns von dem Austausch erzählten, waren wir sofort begeistert“, erinnert sich Hoffmann Ladenbau Geschäftsführer und Personalverantwortlicher Guido Kruthoff und erzählt weiter: „Für uns als Unternehmen ist neben dem Perspektivwechsel natürlich besonders der sprachliche Aspekt spannend.“ Denn während der ganzen Zeit wurde ausschließlich auf Englisch kommuniziert.

„Bei Gelder Construction standen hauptsächlich Hausrenovierungen auf dem Plan“, so Nadine. In dieser Schiene sei sie vorher noch nicht tätig gewesen. Johannes erzählt: „Als Instandhaltungsabteilung ist man ja quasi der ,Hausmeister’ der Stadt Lincoln und führt die unterschiedlichsten Arbeiten aus. Vom Glühbirnenwechsel bis zum Verlegen neuer Bodenbeläge.“ Auch der Gemeinschaftsgeist und die entspannte Arbeitsatmosphäre, begeisterte die Lehrlinge. Der Austausch wird regelmäßigen durchgeführt. Infos auf www.kh-coesfeld.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare