Arbeitskreis „Kultur und Freizeit“ stellt Veranstaltungen vor

+
Der Arbeitskreis „Kultur und Freizeit“ traf sich im Pulverturm, um unter anderem den Atelierrundgang, die Nutzung der Berkelbühne und diverse Lesungen zu besprechen.

Coesfeld. Der Arbeitskreis „Kultur und Freizeit“ stellte bei seiner Sitzung am Dienstagabend im Pulverturm einige Veranstaltungen für das Jahr 2019 vor. Neben dem Atelierrundgang, diversen Lesungen und der „Nacht der Bibliotheken“ soll es im Sommer wieder die Möglichkeit geben, die Berkelbühne im Stadtpark für Proben und Auftritte zu mieten.

Am Wochenende 31. August/1. September steht an zwei Nachmittagen erneut der Atelierrundgang an. „Wir haben sehr gute Erfahrungen mit dem Rundgang gemacht und laden alle Coesfelder Künstler wieder dazu ein, ihre Türen für die Besucher zu öffnen“, so Arbeitskreissprecherin Anne Grütters. Seitens der Coesfelder Künstler bestehe schon jetzt großes Interesse, sodass einem Wochenende mit bunter Mischung aus verschiedenen künstlerischen Bereichen nichts im Weg steht. 

Im Laufe der nächsten Monate sollen für die Veranstaltung erneut Flyer und in diesem Jahr auch Plakate gedruckt werden. Auch ein Stadtplan mit den teilnehmenden Ateliers auf der Homepage und für das Mobiltelefon ist angedacht. 

Vereine und Organisationen haben im Sommer für mehrere Wochen die Möglichkeit, die Berkelbühne im Stadtpark für eigene Zwecke zu nutzen. Die genauen Termine und Ansprechpartner will der Arbeitskreis noch bekanntgeben. 

Auch in der Stadtbücherei wird es alles andere als langweilig: Am Internationalen Frauentag am Freitag, 8. März, wird Autorin Anne Gesthuysen aus ihrem Roman „Mädelsabend“ lesen. Die „Nacht der Bibliotheken“ findet am Freitag, 15. März, unter dem Motto „Mach es!“ statt. Auf zahlreiche Lesungen dürfen sich die Coesfelder im Rahmen von „Treffpunkt Literatur“ freuen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare