Wahlen bei der Mitgliederversammlung der Freilichtbühne Billerbeck

Kleine Veränderungen im Vorstand gibt es seit den Wahlen auf der Mitgliederversammlung der Freilichtbühne Billerbeck.

Billerbeck. Auf ein erfolgreiches Jahr blickten die Aktiven der Freilichtbühne Billerbeck bei ihrer Mitgliederversammlung zurück.

Insgesamt 15.552 Zuschauer kamen in der vergangenen Saison zu den Vorstellungen. Vorstandsprecher Benedikt Wiesmann bedankte sich bei allen  Mitgliedern, die mit viel Einsatz für diesen Erfolg verantwortlich sind.

Er erinnerte auch an die zahlreichen Regenvorstellungen und lobte die Spieler, die trotz des Wetters auf der Bühne alles gegeben haben. Bei einem Rückblick wurde deutlich, was neben dem Theaterbetrieb alles organisiert wurde. So fanden zahlreiche Aktionen für den Vereinsnachwuchs statt und der Verein lud im Frühjahr 2017 die Jugendlichen anderer Freilichtbühnen zum Bildungscamp „ViCa“ ein.

Die Mitglieder haben die Inszenierungen anderer Bühnen besucht und die Sommersaison mit der traditionellen Bühnenfahrt abgeschlossen. Ein Highlight war mit Sicherheit die Aschenbrödel-Vorstellung mit Gebärdendolmetschern, die auf großen Zuspruch stieß und für alles Beteiligten eine besondere und vor allem interessante Erfahrung war. In diesem Jahr soll eine solche Vorstellung wiederholt werden.

Die Mitglieder Cornelius Demming und Christian Wolff wurden für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Bettina Große Gehling und Steffi Bäumer-Enzen halten dem Verein bereits seit 50 Jahren die Treue.

Geschäftsführer Oliver König legte die Finanzen offen: Der Verein hat im vergangenen Jahr 11.615 Euro erwirtschaftet. Zahlreiche Anschaffungen im Bereich Technik wurden davon angeschafft. Kassenprüfer Werner Schwerdt und Klaus Hülsken berichteten von der Kassenprüfung und stellten eine vorbildlich geführte Buchhaltung fest. Der Vorstand wurde einstimmig entastet.

Bei den vielen Wahlen wurden die Geschäftsführer Benedikt Wiesmann und Oliver König in ihrem Amt bestätigt. Neu im Team der Geschäftsführung ist Christian Alexander, der den Posten der ausgeschiedenen Ursula Niehues übernahm und ab sofort den Bereich Kultur leitet. Wiedergewählt wurden zudem Alexander Waltering (Bühnenbau), Anne Schumacher (Restauration), Petra Gampe (Kasse), Veit Feldamnn (Technik), Manfred van Os (Allgemeine Dienste), Manfred Nattler (Archiv), Doris Schwedt (Bühnenheim) und Petra Nachbar (Schulwerbung). Neu im Vorstand sind Bettina Große Gehling (Kiosk) und Ralf Klatt (Spielplanung).

Bei der Aktivenversammlung wurde Sabine Alexander in ihrem Amt als Aktivenvetreterin bestätigt. Theresa Büscher bleibt Jugendvertreterin und neu gewählt wurde Lea Pölling als Teenievertreterin. Martina Stöhler wurde zudem bei der Chorversammlung erneut zur Chorsprecherin gewählt.

Zum Ende gab es noch einen Ausblick auf das kommende Jahr: Erstmals wird es im Winter 2018 ein Studiostück für Kinder geben. Steffi Bäumer-Enzen wird das Stück „Füchse lügen nicht“ auf der Studiobühne inszenieren, da die Aula der Gemeinschaftschule umgebaut wird. Die Proben für die Sommerstücke „Emil und die Detektive“ und „In 80 Tagen um die Welt“ beginnen im März. Die nächste Premiere feiert „Ben Hur“ am 23. Februar auf der Studiobühne. In diesem Jahr wird es keine Zusatzvorstellungen geben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare