„Berkelraser“ freuen sich auf das Heimspiel

Rennstrecke in Billerbeck: Das 12. Seifenkistenrennen findet am Sonntag statt

+
Freuen sich auf den Nervenkitzel: Familie Ricker bestehend aus Bernd (von links) Jana-Lena und Denise, vorne Claudia und Andreas.

Billerbeck. Mit bis zu 40 Stundenkilometer rast eine umgebaute Europalette die Billerbecker Bergstraße hinunter. Sie kämpft mit einer modifizierten Badewanne um die Führung beim 12. Seifenkistenrennen in der Domstadt.

Eine solche Szene wird sich diesen Sonntag, 19. Mai, den Besuchern des Billerbecker Seifenkistenrennens bieten. Auch in diesem Jahr werden 42 Rennfahrer aus ganz Nordrhein-Westfalen in vier Kategorien gegeneinander antreten. Unter ihnen auch die aus der Domstadt kommenden „Berkelraser“, die das Rennen schon zum zwölften Mal austragen.

Das Highlight war bis jetzt das Ausrichten der deutschen Meisterschaft in Billerbeck im Jahr 2016. Damals gewann Jana-Lena Ricker für die „Berkelraser“. Die amtierende Europameisterin wird auch in diesem Jahr starten.

„Jede Saison hat sechs bis acht Rennen bei denen man sich zur deutschen Meisterschaft qualifizieren kann“, erklärt Denise Ricker. Das Billerbecker Rennen ist eins davon. Die beiden Beiden aus dem jeweiligen Bundesland qualifizieren sich für die deutsche Meisterschaft.

Neben vier Kategorien in denen es um Schnelligkeit geht, gibt es auch die „DSKD-Open“, in denen die Kreativität im Vordergrund steht. „Von Paletten über Badewannen bis zu einem nachgebauten Bulli ist alles dabei“, schmunzelt Denise Ricker.

Doch auch neben der Rennstrecke wird diesen Sonntag viel los sein. Neben Bratwurst und Kuchen wird es eine Teststrecke für die Kleinen und einen Zauberer, sowie eine Tombola geben. Die Erlöse kommen dem Verein zugute. Das Rennen beginnt an diesem Sonntag ab 10.30. „Der Eintritt ist natürlich frei!“, merkt Claudia Ricker an, „Interessierte sind immer herzlich willkommen“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare