Premiere in Billerbeck: „Füchse lügen nicht“ ab 8. Dezember auf der Studiobühne

+
Das Ensemble von „Füchse lügen nicht“ fiebert der Premiere am Samstag, 8. Dezember, auf der Billerbecker Studiobühne im Bühnenheim entgegen.

Billerbeck. Ein Flughafen, acht Tiere, eine Menge Chaos und Lügen über Lügen – ob das zu wahrer Freundschaft führen kann? Wenn am Samstag, 8. Dezember, um 15.30 Uhr auf der Studiobühne in Billerbeck das Rampenlicht angeht und die Zuschauer in die Geschichte des diesjährigen Kinderstücks „Füchse lügen nicht“ eintauchen, dann wird gleich eine Premiere gefeiert: Denn es wird nicht nur die Wintersaison der Billerbecker Freilichtbühne eingeläutet, sondern auch zum ersten Mal ein Kinderstück auf der Studiobühne aufgeführt.

„Darauf kann sich das Publikum schon sehr freuen“, ist Regisseurin Steffi Bäumer-Enzen sicher. „Wir zeigen eine fabelhafte Komödie über Lügen und Freundschaft, die sowohl Kinder als auch Erwachsene zum Lachen bringt, aber auch zum Nachdenken anregt.“ Ein Stück für die ganze Familie also, dessen Geschichte auf der Vorlage des gleichnamigen Romans von Ulrich Hub basiert und viele Parallelen zu der heutigen Zeit zieht. „Das Schöne ist: Jeder findet sich in der Geschichte wieder“, schmunzelt Bäumer-Enzen.

In der Geschichte treffen im Warteraum eines Flughafens Gans, Affe, Pandabär, Hund, Tiger und zwei Klonschafe aufeinander, nachdem drei Tage lang die Flüge ausgefallen sind. Gereizt vom Warten, sitzen sie gelangweilt auf ihren Koffern, ehe der Fuchs vorbeikommt, das Vertrauen der Tiere gewinnt und mit seinen Lügen die Gruppe aufmischt. Wortwörtlich gehen sich die Charaktere „tierisch“ auf die Nerven und decken im Laufe der Zeit so manche Wahrheit auf.

Für die Aufführung auf der Bühne wurden im Vergleich zu der Originalgeschichte lediglich kleine Änderungen vorgenommen. So gibt es beispielsweise zwei Security-Kräfte und Stewardessen, jeweils auftretend als Katzen, die das erfahrene Ensemble erweitern. Das Besondere an dem Ensemble? „Richtige Hauptrollen gibt es nicht, stattdessen macht das Zusammenspiel der unterschiedlichen Tier-Charaktere das Stück aus“, so Bäumer-Enzen. „Es ist beeindruckend, wie sehr jeder einzelne Schauspieler diese Freude am Theaterspiel nach außen trägt“, ist sie begeistert. Zumal die Studiobühne schauspielerisch nochmal eine andere Herausforderung sei. Ein Sonderlob der Regisseurin geht an die geklonten Schafe, gespielt von Lara Peters und Linda Averesch, die ihre Texte synchron sprechen.

Durch das kleinere Ticketkontingent von 80 Karten pro Stück ist bereits eine Großzahl an Karten vergriffen. Übrige Tickets können telefonisch (02543) 1020, per E-Mail an tickets@freilichtbuehne-billerbeck.de oder an der Vorverkaufsstelle im Bühnenheim, Weihgarten 17 in Billerbeck, reserviert und gekauft werden. Bestimmte Sitzplätze können nicht reserviert werden. Aufführungsort ist die Studiobühne im Bühnenheim.

Zum Thema:

Die Aufführungstermine: Samstag, 8.12. (Premiere), Samstag, 16.12., Samstag, 22.12, Sonntag, 23.12., Sonntag, 6.1., Samstag, 12.1., Sonntag, 13.1., Samstag, 19.1., Sonntag, 20.1., Samstag, 26.1., Sonntag, 27.1. (alle Vorführungen starten um 15.30 Uhr) sowie Samstag, 9.2., um 15 Uhr und Sonntag, 28.4. (Gastspiele in Vreden und Wettringen).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare