Kolpingkarnevalisten in den Startlöchern – Erstmalig Karten im Vorverkauf

+
Sitzungspräsident Kai Daldrup führt wieder durch das Programm beim Kolping-Karneval.

Billerbeck. „Es wird wieder bunt und fröhlich beim Büttabend beziehungsweise Büttnachmittag der Kolpingsfamilie am letzten Wochenende im Februar“, dies verspricht das rund 25-köpfige Organisationsteam. Dafür sorgen die zahlreichen Akteure, die das närrische Programm gestalten.

Ohne Bütt geht es auch in diesem Jahr nicht. „So wird es eine politische und auch geistliche Bütt geben“, freut sich Tim Daldrup vom Organisationsteam Kolpingkarneval. Letztere findet alle zwei Jahre statt. „Eigentlich stand die geistliche Bütt im vergangenen Jahr auf dem Programm“, so Daldrup. Aus organisatorischen Gründen fiel sie jedoch aus. In diesem Jahr hat Propst Hans-Bernd Serries sie zugesichert: „So soll es sein.“ Ob er wieder selbst oder einer der anderen Geistlichen in die Bütt steigt, steht bis dato noch nicht fest. Sicher ist jedoch, dass jemand von der Kirchengemeinde kommt.

Besonders freut sich Tim Daldrup auf den Auftritt einer Gruppe von 40- bis 50-Jährigen Kolpingmitgliedern. Nein, sie kommen nicht aus einer, sondern aus verschiedenen Kolpinggruppen. „Sie haben einen schönen Showact“, verrät Daldrup. Näheres wollte er noch nicht verraten. Schließlich sollen sich die Besucher von dem rund zweieinhalbstündigen Programm überraschen lassen.

Doch so viel verriet er doch. Die ehemaligen Mitglieder des Jugendballetts sind in das Damenballett aufgerückt. Und damit hat sich auch der Name geändert. Die Second Millenium Girls werden jetzt von Anna Borgert, Tina Daldrup, Maren Heuermann und Celine Majewski trainiert. Und auch im Jugendballett gibt es neue Gesichter. Anna Borgert, Marina Himker und Sarah Lütke Enking üben fleißig mit den jungen Tänzerinnen an der Choreographie. Die Glamour Bows, so der neue Name des Jugendballetts, treten wie das Damenballett und Männerballett sowohl am Büttabend, 23. Februar, als auch am Büttnachmittag, 24. Februar, auf. Das Kinderballett hat nur einen Auftritt – und zwar am Büttnachmittag.

Karten für beide Veranstaltungen gibt es erstmalig vom 2. bis 16. Februar für 10 Euro im Vorverkauf, Abend-/Tageskasse 12 Euro. Damit sollen die Besucher schneller ins Zelt auf dem Johanni-Schulhof kommen. Vorverkaufsstellen sind Mennemann – Exclusives Wohnen, Lilienbeck 9, der BillerbÄcker, Ludgeristraße 6-10, und das Schuhgeschäft Lindenbaum, Schmiedestraße 47. Darüber hinaus werden auch am 8. Februar, auf dem Wochenmarkt Karten für den Kolpingkarneval verkauft.

Karnevalskostüme sind sowohl für das Karnevalsfest am Samstag, 23. Februar (Einlass: 18.30 Uhr), als auch am Sonntag, 24. Februar (Einlass: 13.30 Uhr), erwünscht. Die Abend- beziehungsweise Tageskasse wird jeweils erst 15 Minuten nach dem offiziellen Einlass geöffnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare