Fidelio-Theater mit „De drei Blindgänger“ ab dem 5. Januar wieder auf der Billerbecker Bühne

+
Die Darsteller (von links): Heiner Evers, Heinz Tenholte, Anja Löderbusch, Gerd Middendorf, Annette Uphues, Markus Dumonti, Ulla Nattler freuen sich auf die Premiere am 5. Januar.

Billerbeck. Die Magd ist krank – Notstand auf dem Bauernhof. Turbulent geht es wieder zu, wenn das Fidelio-Theater in Billerbeck zum neuen Spielstück in die „Lawi“ einlädt. Weitab vom nächsten Ort in einer Zeit, als Telefon, Handy und schnelle Autos noch keine Rolle spielen, leben die drei Blindgänger. Es handelt sich um Brüder, alle drei eingefleischte Junggesellen, die einen alten Bauernhof zusammen mit der Altmagd Truta bewirtschaften. Alles geht gut, bis eines Tages die Magd von einer Biene gestochen und deshalb krank wird.

Das Chaos bricht aus, denn nun müssen die drei Junggesellen von jetzt auf gleich den Haushalt übernehmen und zusätzlich die kranke Magd pflegen. Zu allem Überfluss finden die drei auch noch einen vor der Haustür abgelegten Säugling. Holland ist in Not! Nichts geht mehr! Die Situation überfordert sie. Deshalb beschließen sie eine „höhere Instanz“ um Rat zu fragen. Der Probst gibt ihnen einen durchaus weltlichen Rat – ein Kindermädchen muss her. Die drei sind durchaus angetan von der jungen Frau, kümmert sie sich doch redlich um den Haushalt, das Findelkind und die kranke Magd. Dennoch nimmt eine verzwickte Geschichte ihren Lauf, zumal der Viehhändler Thomson den dreien auch noch eine heiratswütige Dame ins Haus bringen will. Wer den Ausgang dieses Verwirrspiels miterleben möchte, sollte rechtzeitig ein Ticket für eine der Vorstellungen in der Landwirtschaftsschule in Billerbeck (Darfelder Straße 10) erwerben. Der Vorverkauf hat bereits begonnen bei der Sparkasse Westmünsterland an der Bahnhofsstraße. Die Tickets kosten 6 Euro, für Kinder bis 14 Jahre gibt es die Karten zum reduzierten Preis von 3 Euro.

Schon im Jahr 1875 ist die Theatergesellschaft „Fidelio“ in Billerbeck gegründet worden. Wurde zunächst noch hochdeutsch gespielt, so wechselte man ab dem Jahr 1900 ins Plattdeutsche. Und so sind natürlich auch „De drei Blindgänger“ „platt“ in Szene gesetzt.

„Was uns fehlt, ist der Nachwuchs“, so Heinz Tenholte, schon seit etwa 50 Jahren Mitglied bei „Fidelio“. „Man braucht nicht perfekt Platt küern, um bei uns mitzumachen. Die Sprache lässt sich sehr schnell auch mit unserer Hilfe lernen“, ergänzt er. Wer Spaß am Schauspiel hat und sich beteiligen möchte, kann sich unter Telefon (02543) 1610 oder auch Telefon (02543) 8302 melden.

Zum Thema: 

Die Darsteller: Die Aktiven: Heinz Tenholte (Herm), Heiner Evers (Karl), Gerd Middendorf (Jans), Ulla Nattler (Truta, Altmagd), Markus Dumonti (Herr Thomson, Viehhändler), Anja Löderbusch (Hanne, junge Magd), Annette Uphues (Frau Beckmann, heiratswütige Frau) – Souffleur: Engelbert Twent – Spielleiter: Felix Ahlers.

Die Termine: Samstag, 5. Januar, 17 Uhr – Sonntag, 6. Januar, 15.30 Uhr – Samstag, 12. Januar, 20 Uhr – Sonntag, 13. Januar, 15.30 Uhr – Samstag, 19. Januar, 17Uhr – Sonntag, 20. Januar, 15.30 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare