Hundeschwimmen zum sechsten Mal in Billerbeck

Am Sonntag hat das Freibad nur für spezielle Gäste geöffnet

+
Am Sonntag findet bereits zum sechsten Mal das Billerbecker Hundeschwimmen im Freibad Billerbeck statt.

Billerbeck. Wie schon in den vergangenen Jahren steht das Billerbecker Freibad nach dem offiziellen Saisonende wieder den Hunden der Region als „Badewanne“ der besonderen Art zur Verfügung. An diesem Sonntag, 29. September, öffnet das Freibad für Hunde und deren Besitzer zum sechsten Billerbecker Hundeschwimmen.

In der Zeit von 12 bis 16 Uhr haben die Vierbeiner die Möglichkeit zu planschen, ihre Spielzeuge zu apportieren oder einfach nur mal eine Bahn zu ziehen. Das Wasser im Freibad wird für das Hundeschwimmen chlorfrei sein.

Damit die Hunde nicht nur planschen, ist es ratsam geeignetes Spielzeug mitzubringen. „Natürlich das, was der Hund am liebsten hat. Das Spielzeug sollte möglichst nicht untergehen“, erklärt Initiator Ingolf Ibsch. Jeder Hundebesitzer sollte auch an ein Handtuch denken, um seinen Hund nach dem Schwimmen trocken zu rubbeln.

Auf dem abgegrenzten Bereich der hinteren Wiese haben die Vierbeiner die Möglichkeit, sich vom Schwimmen zu erholen. Die für die Hunde vorgesehenen Flächen werden gesondert markiert, andere Flächen dürfen nicht genutzt werden. Hunde, die nicht im Wasser planschen, sind an der Leine zu führen. Um die Liegewiesen sauber zu halten, haben die Hundehalter dafür zu sorgen, die Hinterlassenschaften ihres Hundes zu entsorgen.

Je nach Witterung und Resonanz kann es eine Verkürzung oder Verlängerung des Hundeschwimmens geben. Es ist zu beachten, dass dieser Tag kein Familien-Freizeit-Tag im Freibad ist. „Es soll den Hunden die Möglichkeit geboten werden, einmal nach Herzenslust im Wasser zu planschen“, so Ingolf Ibsch.

Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, sind bei Betreten des Freibades der Nachweis einer Hundehaftpflichtversicherung und einer gültigen Tollwutschutzimpfung vorzulegen. „Die Hunde sollten auch in größeren Gruppen abrufbar sein“, sagt Ingolf Ibsch. Bei Fragen oder Problemen kann sich an Helfer gewendet werden.

Der Eintritt beträgt für den ersten Hund 4 Euro, für jeden weiteren 1 Euro. Für Besitzer ist der Eintritt kostenfrei. Es gilt ein Badeverbot für Menschen. Für das leibliche Wohl der Menschen ist durch die Abschlussklassen der Gemeinschaftsschule gesorgt. Weitere Infos in der Facebook-Gruppe Hundeschwimmen Billerbeck.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare