19. Deutsche Betriebssport-Mannschaftsmeisterschaft  in Schach ab Donnerstag

+

Billerbeck. „Eine Sensation für Billerbeck, denn sonst finden diese Meisterschaften immer in großen Städten statt“, zeigt sich Detlef Röchling vom Schachverein Billerbeck begeistert. „Das Ganze war ein großer Zufall“, berichtet Röchling weiter: Der Turnierdirektor Bernhard Riess war bei seiner Schwägerin in Havixbeck zu Besuch. Er sei bei einem Ausflug so begeistert von Billerbeck gewesen, dass er die 19. Deutsche Betriebssport-Mannschaftsmeisterschaft im Schach in der Domstadt stattfinden lassen wollte. Los geht es bereits am morgigen Donnerstag, 5. September.

„Veranstalter der Meisterschaften ist der Kultur- und Sportverein Berlin in Kooperation mit der Fachvereinigung Schach. Wir sind nur eine organisatorische und logistische Hilfestellung“, so Paul Berg. Berg ist ein Gründungsmitglied des Schachvereins „Türme Billerbeck 97“. Der Präsident des Kultur- und Sportvereins Berlin, Martin Sebastian, wird in Billerbeck die Aufgabe des Hauptschiedsrichters übernehmen. 

23 Mannschaften aus ganz Deutschland treten ab Donnerstag um 9.30 Uhr im Sportpark am Helker Berg gegeneinander an. Die Deutsche Meisterschaft endet am Sonntag, 8. September. Die Siegerehrung soll an diesem Tag dann gegen 13.30 Uhr erfolgen. 

Das Team des Billerbecker Schachvereins besteht aus: Volker Flöter, Jannik Hidding, Sven Stegemann, Mannfred Stalz und den Ersatzspielern Horst Bechthoff, Heiner Tendam und Martin Bröker. „Wir treten dieses Jahr mit einem jungen Team an und freuen uns auf unser Heimspiel“, heißt es von Seiten des Schachvereins Billerbeck. 

Es spielen immer Vierermannschaften im Schweizer-System gegeneinander. „So eine Partie kann schon mal vier bis fünf Stunden dauern, man kann beim Schach völlig vom Alltag abschalten und lernt logisch und vernetzt zu denken“, erklärt Paul Berg. „Beim Schach ist für jeden etwas dabei, egal ob Jung oder Alt, deshalb freuen wir uns auch über zahlreiche Zuschauer bei der Meisterschaft“, so Detlef Röchling abschließend und voller Vorfreude.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare