Die KjG Billerbeck feiert 50-jähriges Bestehen. Erstes Highlight nun das Pfingstlager

+
Zum KjG-Billerbeck-Pfarrteam gehören aktuell Vorsitzende Julia Austerschulte, Clara Menke, Marlene Meiners, Lennard Wübbeling, Nela Küper, Vorsitzender Jonas Gerding, Tessa Ahlers sowie (fehlen auf dem Foto) Rabea Martin, Lil Twent und Ben Meiners.

Billerbeck. Verbundenheit, Freundschaft, Verantwortung, Spaß, Engagement, Glaube – das sind Werte, für die die Katholische junge Gemeinde (KjG) Billerbeck steht. „Mittendrin statt draußen vor“ lautet das Motto. „Jeder darf teilnehmen. Wir möchten, dass alle zusammenfinden“, so Ben Meiners aus dem Pfarr- und Gruppenleiterteam. Bei der Wahl der Unternehmungen hat jeder ein Mitspracherecht – denn die KjG-Mitglieder legen Wert auf die demokratische Basis. In Billerbeck feiert die KjG in diesem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen.

„Man fühlt sich mit der Gruppe und mit der Gemeinschaft der KjG Billerbeck verbunden. Es macht immer viel Spaß, etwas mit den Leuten zu unternehmen“, erzählt Marlene Meiners, die seit rund einem Jahr Gruppenleiterin ist. „Das stimmt. Es ist auch schön, Verantwortung übernehmen zu können und Gruppenstunden zu planen“, pflichtet Clara Menke ihr bei. Gemeinsam leiten die beiden jungen Damen die Gruppe „Die Center Shocks“. Die Kinder ihrer Gruppe sind zwischen acht und zehn Jahre alt und treffen sich einmal wöchentlich, um etwas zu unternehmen. 

Der Beginn lässt sich zurückführen auf das Jahr 1968. Ursprünglich war es die Katholische Jungmännergemeinschaft, die sich in Billerbeck gegründet hat. Doch 1970 schloss sich die Katholische Jungmännergemeinschaft mit der Katholischen Frauenjugendgemeinschaft zusammen – es bildete sich die Katholische junge Gemeinde (KjG). Mit ungefähr 500 Mitgliedern zählt der Verband in Billerbeck zu einem der mitgliederstärksten Verbände in ganz Deutschland. „In diesem Jahr haben wir schon 30 Neuanmeldungen erhalten“, freut sich Julia Austerschulte, Pfarrleiterin der KjG Billerbeck. 

Insgesamt gibt es 13 Gruppen, die sich wöchentlich im Billerbecker Pfarrheim treffen. Vertreten sind Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene von acht bis 25 Jahren. Die Aktionen und Unternehmungen bestimmen die Gruppen selbst und reichen von Eis essen über Ausflüge zur Trampolinhalle bis hin zu Back- und Kochaktionen. Dafür sind die Räumlichkeiten des Pfarrheims gut ausgestattet. Bei größeren Aktionen wie den Ferienlagern erhalten die Mitglieder einen Segen oder es wird eine Messe gefeiert. 

„Uns ist es wichtig, den Kontakt zur Kirche zu halten“, sagt Jonas Gerding, Pfarrleiter der KjG Billerbeck. „Bei unseren Gruppenleiter- und Pfarrteamtreffen steht uns auch immer Thomas Kröger als Ansprechpartner und Berater zur Seite. Er ist in Billerbeck Mitarbeiter im pastoralen Dienst.“ 

Die verschiedenen Lager organisiert das Ferienwerk Billerbeck, das sich der KjG Billerbeck untergliedert. Angeboten werden in diesem Jahr Reisen ins Sauerland, nach Italien und Norwegen. An diesem Freitag, 18. Mai, steht aber erst mal das alljährliche Pfingstlager auf dem Plan. „Das Pfingstlager ist in jedem Jahr ein Highlight“, so Ben Meiners. 

Mit ungefähr 60 Kindern und Jugendlichen machen die Betreuer sich auf den Weg und es heißt für vier Tage „Billerbeck adé“. Zurückgelegt wird die Strecke per Fahrrad zu einer noch geheimen Wiese. Dort wird zusammen gezeltet, am Lagerfeuer gesessen, Nachtwanderungen unternommen und vieles mehr. Auch traditionelle AGs wie Tarnen und Verstecken werden angeboten. 

Nach dem Pfingstlager beginnen dann die Planungen für kommende Veranstaltungen. „Wir sind momentan dabei, Aktionen umzustellen und neue Ideen zu sammeln“, sagt Gerding. Bisher fest steht das Jubiläumsfest in diesem Jahr am 23. September. Dort werden verschiedene Stände von den einzelnen Gruppen organisiert, an dem beispielsweise Kinderschminken angeboten wird. 

Anlässlich des Jubiläums wird es auch eine Fotoausstellung geben, in der der Wandel der vergangenen 50 Jahre verfolgt werden kann. Das Organisationsteam nimmt hierfür gerne alte Fotos und Bilder entgegen – per E-Mail an Jubilaeum@kjg-billerbeck.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare