Ausprobieren am Samstag

„Bill und Billi“ für Billerbeck: Lastenradverleih und Lieferservice im Aufbau

Nicole Bodem (Citymanagement, von links), Andreas Brüning (Projektberater), und Axel Kuhlmann (Stadt Billerbeck) präsentieren die Lastenfahrräder „Bill und Billi“.

Billerbeck. Klimaschutz spielt in Billerbeck eine wichtige Rolle. Dazu gehört auch die Stärkung von umweltfreundlicher Mobilität. Wesentliche Projekte sind in diesem Zusammenhang der barrierefreie Bahnhofsumbau und die Etablierung des Bürgerbusses. Nun kommt mit den beiden E-Lastenrädern „Bill und Billi“ ein Baustein hinzu, der es ermöglicht, noch häufiger umweltfreundlich unterwegs zu sein.

Die beiden Lastenräder sind vielfältig einsetzbar und eine echte Alternative zum Auto. Der Transport ist mühelos, da man mit dem E-Antrieb richtig zügig unterwegs sein kann. Eines der Räder ist für den Transport von Kindern ausgestattet. Mit dem zweiten Lastenrad, das eine geräumigen Transportkiste hat, können auch mal größere Dinge ohne Auto transportiert werden. Beide Räder stehen bald zum Verleih zur Verfügung. „Bill und Billi“ sind in der Lange Straße 25 mitten in der Billerbecker Innenstadt untergebracht.

In der Zeit der Ladenschließungen während des Lock-Downs sind viele Einzelhändler kreativ geworden und haben ihrer Kundschaft die Lieferung von Waren nach Hause angeboten. Mit den Rädern bietet der Lieferservice auch weiterhin Versorgungssicherheit, insbesondere für nicht oder eingeschränkt mobile Bürger.

Zum Auftakt können die Lastenräder kostenfrei ausprobiert werden: An diesem Samstag, 26. September von 11 bis 15 Uhr und am Freitag, 2. Oktober, von 11 bis 15 Uhr auf dem Edeka-Parkplatz. Das Citymanagement und die Stadt Billerbeck bieten an diesen Tagen auch bereits den Lieferservice an. Einkäufe werden mit dem Lastenrad kostenfrei zu den Kunden nach Hause gebracht. Die Räder werden über das LEADERProgramm gefördert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare